Unfälle in Odelzhausen und Oberweilbach

Arbeiter haben Glück im Unglück

Bei zwei Unfällen im Landkreis sind am Mittwoch zwei Arbeiter verletzt worden, wie die Polizei gestern mitteilte. Beide hatten Glück im Unglück

Odelzhausen/Hebertshausen– In der Robert-Bosch-Straße in Odelzhausen wurde einem 53-jährigen Berufskraftfahrer aus Pöttmes am Mittwochmorgen beim Beladen seines Sattelaufliegers ein von ihm selbst zurechtgelegter Holzscheit zum Verhängnis. Er stolperte über das Holzstück und stürzte aus einer Höhe von etwa eineinhalb Meter von der Ladefläche auf den Boden, schlug mit dem Kopf auf und zog sich eine heftige Beule zu. Er wurde mit einem Rettungswagen ins Krankenhaus Dachau gebracht. Noch mehr Glück im Unglück hatte gegen Mittag ein 37-jähriger Zimmerermeister aus Dachau. Auf einer Baustelle in Oberweilbach stürzte er beim Bau einer Überdachung aus einer Höhe von rund viereinhalb Metern auf den Kiesboden. Bei dem harten Aufprall verletzte er sich schwer am Rücken und wurde mit dem Rettungshubschrauber in eine Münchner Klinik geflogen. Ersten Einschätzungen nach hat er gute Chancen, wieder vollständig zu genesen.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dean aus Wiedenzhausen
Der kleine Bub, der noch ganz verschlafen in die Kamera guckt, heißt Dean Aras und ist im Dachauer Krankenhaus zur Welt gekommen. Seine Eltern Dilara und Thomas Schulz …
Dean aus Wiedenzhausen
Finn aus Karlsfeld
heißt der kleine Bub, der sich hier in Mamas Armen dem Zeitungsfotografen präsentiert (Bild rechts). Das erste Kind von Patrycjy und Julian Meise aus Karlsfeld wurde im …
Finn aus Karlsfeld
Paul Adam aus Karlsfeld
Paul Adam
Paul Adam aus Karlsfeld
Betrunkener Asylbewerber (27) randaliert sich in die Zelle
Ein betrunkener Asylbewerber (27) hat in einer Dachauer Gaststätte und auf der Polizeiwache randaliert.
Betrunkener Asylbewerber (27) randaliert sich in die Zelle

Kommentare