Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen

Warnung für München: KATWARN löst wieder aus - Heftige Gewitter mit extremem Starkregen kommen
Der Helfer: Salvatorianerpater Berno Rupp (l.) mit Burkhard Haneke vom Osteuropahilfswerk Renovabis. Foto:kn

Odelzhauser unterstützen obdachlose Jugendliche in Rumänien

Odelzhausen - Weil der Geistliche Pater Berno Rupp unterwegs war und gesammelt hat, haben Jugendliche in Temeschwar wieder eine Perspektive.

Die obdachlosen Jugendlichen im rumänischen Temeschwar sind dankbar. Dankbar, weil sie wegen der Unterstützung vieler Menschen eine neue Perspektive haben. Auch viele Odelzhauser haben geholfen - weil Pater Berno Rupp unterwegs war und gesammelt hat.

Mittlerweile gibt es einen Ort für die verzweifelten jungen Menschen. Die Jugendfarm vor den Toren der Stadt Temeschwar. Sie hat sich zu einer Ausbildungsstätte entwickelt, in der Obdachlose auf verschiedene Berufe vorbereitet werden. Zur Zeit werden zwölf junge Leute als Schreiner und für die Landwirtschaft ausgebildet.

Der inzwischen fast 77-jährige Geistliche Berno Rupp war in Deutschland auf Tour, um Spenden für soziale Projekte seines Ordens zu sammeln. Voller Dankbarkeit ist der Pater für die große Unterstützung, die er von den Odelzhausern erhielt, die sich vor allem beim Aufbau der „Jugendfarm Bakova“ engagierten. Unter anderem mit der Spende von landwirtschaftlichen Maschinen. d

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Vhs ist trotz Corona guter Dinge
Bei der Mitgliederversammlung der Vhs Bergkirchen sind die Verantwortlichen überrascht, wie gut das Online-Angebot läuft.
Die Vhs ist trotz Corona guter Dinge
Altlandrat Christmann im Verwaltungsrat der Sparkasse
Diese Personalie kommt überraschend: Die Regierung von Oberbayern hat Altlandrat Hansjörg Christmann für den Verwaltungsrat der Sparkasse Dachau ausgewählt.
Altlandrat Christmann im Verwaltungsrat der Sparkasse
„Bei den Bürgern ist er sehr beliebt“
Für den Röhrmooser Behindertenbeauftragten Josef Schmid gab es viel Lob. Bürgermeister Dieter Kugler hat ihn nun verabschiedet.
„Bei den Bürgern ist er sehr beliebt“
Auf einen Blick sehen, wo es Regionales gibt
Verbraucher und Landwirte auszusöhnen, Verständnis füreinander aufzubringen und gemeinsam Regionalität und Artenvielfalt im Landkreis unterstützen. Das ist das Ziel …
Auf einen Blick sehen, wo es Regionales gibt

Kommentare