Fünf Pappeln werden gefällt

Fraßspuren am Heimweg

Petershausen – Das Wasserwirtschaftsamt München fällt laut einer Mitteilung in den nächsten Tagen fünf alte Pappeln am Heimweg südlich der Kläranlage in Petershausen.

Die Bäume stehen auf der straßenabgewandten Uferseite der Glonn und zeigen deutliche Fraßspuren des Bibers. Im Zuge der Fällarbeiten sollen auch strukturfördernde Maßnahmen an der Glonn umgesetzt werden.

Die Bäume an der Glonn werden im öffentlich zugänglichen Bereich regelmäßig vom Wasserwirtschaftsamt auf ihren Zustand überprüft. Die diesjährige Kontrolle ergab, dass fünf Pappeln am Heimweg in Petershausen so stark vom Biber geschädigt sind, dass aus Gründen der Verkehrssicherung eine rasche Fällung notwendig ist.

Des weiteren hat der Biber in diesem Bereich auch das Ufer der Glonn stark geschädigt und sogar die Fahrbahn des Heimwegs soweit unter-graben, dass hier das Ufer der Glonn stabilisiert und zum Teil auch die Fahrbahn des Heimwegs repariert werden muss.

Im Zuge der Fällarbeiten und der Ufersanierung plant das Wasserwirtschaftsamt auch strukturverbessernde Maßnahmen. Durch den Einbau von ein bis zwei Buhnen am linken Ufer soll das Wasser zum einen vom der Straßenseite abgelenkt werden und sich die Strömung so mehr auf die rechte Uferseite des Gewässers verlagern. Dadurch wird auf der straßenzugewandten Seite die Erosion gehemmt und auf der gegenüberliegenden Uferseite die Eigenentwicklung des Gewässers gefördert.

Zum anderen wird durch den Einbau der Buhnen die Strömungsvarianz im Gewässer erhöht und so die Bedingungen für Wasserlebewesen verbessert. Die Fahrbahn des Heimwegs wird später von der Gemeinde repariert.

Die Arbeiten der Flussmeisterstelle München beginnen voraussichtlich am Mittwoch und werden ein bis zwei Wochen dauern. Währenddessen kann es kurzfristig zu Behinderungen oder sogar zu Sperrungen der Uferstraße in Richtung Kläranlage kommen. Diese Abriegelungen sind aus Sicherheitsgründen unbedingt zu beachten. Die Baumfällungen erfolgen in enger Abstimmung mit der Naturschutzbehörde.

mm

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Großeinsatz in Karlsfeld: Acht Senioren in Klinik gebracht
Acht Senioren im Alter von 65 bis 93 Jahren sind am Samstagvormittag bei einem Rettungsgroßeinsatz ins Krankenhaus gebracht worden. Der Verdacht: Dehydrierung.
Großeinsatz in Karlsfeld: Acht Senioren in Klinik gebracht
Tragödie am Karlsfelder See: Münchner (24) stirbt
Drei Freunde waren zusammen beim Baden im Karlsfelder See.  Einer, ein 24-jähriger Münchner, wollte zurück ans Ufer schwimmen, kam aber nie an. Die Suche endete …
Tragödie am Karlsfelder See: Münchner (24) stirbt
In Summe eine Million eingespart
Die neue Grundschule wird eine teure Angelegenheit für Karlsfeld. Nur gut, dass die Architekten noch einige Posten aufgetan haben, an denen gespart werden kann. In einem …
In Summe eine Million eingespart
Wird dieser Kinderfestzug am Volksfest der letzte sein?
Der Kinderfestzug am Dachauer Volksfest hat eine lange Tradition. Zu bestaunen gibt es aufwändig dekorierte Wagen und Kinder in liebevoll gestalteten Märchenkostümen. …
Wird dieser Kinderfestzug am Volksfest der letzte sein?

Kommentare