+
Neues Leben im alten Gemäuer: Im Petershauser B ahnhof soll ein Sporthotel mit Gastronomie entstehen.

Gaststätte, Biergarten und Hotel

Neue Gastronomie im Bahnhofsgebäude

Eine Firma aus Eschenried übernimmt die Gaststätte im Petershauser Bahnhof. Geplant ist in diesem Zusammenhang auch ein Biergarten sowie ein Hotel.

Petershausen – Nach „langem, teilweise unwägbarem und bisweilen auch steinigem Weg“, so Felix Bader als Vertreter der Verpächter- und Eigentümergesellschaft Bahnhof Petershausen Limited, sei mit der BBC Management GmbH aus Eschenried ein solider Partner gefunden worden. Dessen Konzept entspreche vollständig den Erwartungen und bestehenden Planungen, und BBC verfüge auch „über die Erfahrung, Stärke und die notwendigen Strukturen“, um dem Bahnhof ein neues Leben zu geben.

BBC-Mitgründer- und Geschäftsführer Boban Simic stellte klar, seine Gesellschaft werde nach 24-jähriger gastronomischer Erfahrung das Bahnhofsgebäude selbst betreiben. „Als Gastronom bin ich auch im Landkreis Dachau durch unsere öffentliche Sportgaststätte bei Rot-Weiß Birkenhof in Eschenried am Langwieder See seit drei Jahren als Pächter bekannt.“

Für Petershausen plant Simic eine gutbürgerliche Gaststätte mit gemütlicher Atmosphäre und Hintergrund-Lounge-Music sowie insgesamt 140 Sitzplätzen im Erdgeschoss, im Biergarten und auf der Dachterrasse. Kulinarisch soll es einen großen internationalen Querschnitt vom Hamburger, Pizza und Currywurst über bodenständig bayerische Küche bis hin zu Schmankerln vom Balkan oder aus dem chinesischen Wok geben. Das beginnt mit dem klassischen Frühstück, Kaffee zum Mitnehmen, gerne auch mit Weißwürsten und Brezen. Mittag- und Abendessen sind selbstverständlich. Wer wenig Zeit hat, kann auch alles mitnehmen.

Eine spezielle Zielgruppe werde es nicht geben: „Alle sind herzlich willkommen.“ Das neue Lokal soll durchgehend von 5 Uhr bis Mitternacht in drei Schichten geöffnet haben. Übrigens sucht Boban Simic dafür noch Mitarbeiter. Die Eröffnung ist für den 1. Oktober geplant.

Im ersten und zweiten Obergeschoss des Bahnhofsgebäudes will Boban Simic 15 teils behindertengerecht eingerichtete Fremdenzimmer mit insgesamt etwa 28 Betten einrichten, „deren Niveau voraussichtlich im Dreisternebereich liegen wird“. Der Kiosk im Erdgeschoss auf der Bahnseite wird in Gemeinschaft mit der Gaststätte betrieben und Reisenden von morgens bis abends Speisen, Getränke und anderen Reisebedarf anbieten.

Das Ganze soll „Sporthotel Bahnhof Petershausen“ heißen. Denn Simics Firmengruppe, bekannt als BOSI Group, umfasst eine weltweit agierende Fußballspieler-Vermittlung und eine Fußballschule. Mit dieser möchte Simic beim SV Petershausen Station machen, eine Kooperation mit dem Verein sei geplant.

rds

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Krisengespräch mit beißwütigem Vater
Bei einem Jugendfußballturnier in Schwabhausen ist es zu einer Rauferei gekommen. Mehrere Eltern prügelten sich am Spielfeldrand. Nun wird der Fall aufgearbeitet – in …
Krisengespräch mit beißwütigem Vater
Von Plänen und Willensbekundungen
Dass die Mitgliederversammlung des TSV 1865 Dachau am Freitag äußerst unterhaltsam war, hatte mehrere Gründe. Das Hauptthema war natürlich die Aussiedlung des Vereins.
Von Plänen und Willensbekundungen
„Jetzt schreiben wir Geschichte“
103 Absolventen der Weichser Realschule haben ihre Zeugnisse bekommen. Und verabschiedeten sich mit großen Worten.
„Jetzt schreiben wir Geschichte“
Zweiter Bürgermeister will erster werden
Er ist seit drei Jahren Gemeinderat und zweiter Bürgermeister. Jetzt möchte Christian Blatt hauptamtlicher Bürgermeister werden.
Zweiter Bürgermeister will erster werden

Kommentare