Schön wär’s: Angesichts der Temperaturen draußen schaut es schlecht aus, was das Versprechen dieser Umzugsgruppe betrifft.

Der Umzug für Familien - Die besten Guatl gibt’s in Petershausen

Hier sind vor allem Familien am Start: beim Faschingsumzug in Petershausen.

Petershausen – Traditionell treffen sich die Narren am Sonntag des Faschingswochenendes in Petershausen zum bekannten Faschingszug. Auffällig ist, dass besonders viele Familien mit Kindern zuschauen. Für Komiteepräsident Gottfried „Gotti“ Stempfl kommt dies nicht von ungefähr: „Weil wir die besten Guatl haben!“

Und von denen gab es auch diesmal wieder reichlich. Stempfl, der mit seiner narrischen Crew wieder alles bestens organisiert hatte, winkte gemeinsam mit „Prinzessin“ Christine aus einem Prunkauto den vielen Besuchern zu. Ganz am Anfang läutete Uschi Kosak als Kasperl-Maskottchen den Gaudiwurm ein. Die Teilnehmer kamen überwiegend aus dem Gemeindebereich.

Der Petershauser Faschingszug ist auch bekannt dafür, dass die Teilnehmer gerne aktuelle politische Themen für ihre Beiträge auswählen, heuer aktuell die Kommunalwahl und der Klimawandel. Müllsammler klagten Umweltsünder an, Eisheilige versprachen endlich Schnee, zudem waren Farmers for Future, klimaneutrale Glonn-Kreuzfahrer und drei Chinesen mit Kontrabass und Lastenrad dabei.

Aber auch die anderen Gruppen erhielten für ihre närrischen Einfälle und Aufführungen viel Beifall. Ebenso die für musikalische Stimmung sorgende Blaskapelle Petershausen und die Prinzengarde vom Faschingsverein Kammerberg-Petershausen samt Kinder- und Teenie - Garde. Mit dabei waren unter anderem auch lustige Hexen zu Fuß und hoch oben auf einem Wagen, Drachenzähmer, silberglänzende Spacetown-Bewohner, Zuckerpupperl und Musiknomaden.

Die Freien Wähler präsentierten „beste Karten für Petershausen“. Die CSU hingegen plädierte für „Future for Fox“ und meinte damit mit Sicherheit ihren Bürgermeisterkandidaten.

Beim anschließenden Faschingstreiben in der Mehrzweckhalle erreichte die Stimmung mit der Party Band „Bayernrocker“ noch mal einen Höhepunkt. Hier wurden auch die Gewinner unter den Faschingszugteilnehmern ermittelt. Durch ihren ersten Platz konnte sich das Heisl Bädashausen mit dem Thema Schlüter Inc. Farmers for Future über 50 Liter Bier freuen. Zweiter wurde die Gruppe Pitztown Space (30 Liter Bier), Dritte die Teenie-Garde Kammerberg-Petershausen (20 Liter alkoholfreie Getränke).

Am heutigen Faschingsdienstag steht am Abend noch der Kehraus in der Sportgaststätte Olympia mit Beerdigung des Faschings um Mitternacht auf dem Programm.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Das Helios Amper-Klinikum Dachau ist am Freitagnachmittag unter Quarantäne gestellt worden. Viele Ärzte, Pflegekräfte und Patienten haben sich im Krankenhaus mit dem …
Wegen Corona ab sofort geschlossen: Dachauer Klinik unter Quarantäne - Vermutung zur Ausbreitung
Alles nur im Homeoffice
Katharina Heiß aus Deutenhausen arbeitet im Team der CSU-Bundestagsabgeordneten Katrin Staffler. Aber alles passiert nur noch am Telefon: Homeoffice
Alles nur im Homeoffice
Er hat die Einheitsgemeinde geformt
24 Jahre war er Gemeindechef von Hilgertshausen-Tandern und hat sich dabei in vielerlei Hinsicht verdient gemacht. Am Samstag feiert Hermann Zanker seinen 80. Geburtstag.
Er hat die Einheitsgemeinde geformt
Klaus Reindl macht Schluss als Gemeinderat
Klaus Reindls Zeit im Gemeinderat begann in dem Jahr, als auch Helmut Zech die Gemeinde Pfaffenhofen/Glonn als Bürgermeister übernommen hat: vor 18 Jahren.
Klaus Reindl macht Schluss als Gemeinderat

Kommentare