+
Kandidiert wieder: Petershausens Bürgermeister Marcel Fath. 

Petershauser Bürgermeister kandidiert erneut

Marcel Fath tritt erwartungsgemäßwieder an

Petershausens Bürgermeister Marcel Fath tritt bei den Kommunalwahlen erwartungsgemäß wieder an

Peterhausen –Bei den Freien Wählern Petershausen fand neben der Jahresversammlung auch die Aufstellungsversammlung für das Amt des Bürgermeisters statt. Dabei wurde der amtierende Gemeindechef Marcel Fath erwartungsgemäß wieder nominiert. Fath hat die Wahl angenommen.

„Wir freuen uns sehr, das der amtierende Bürgermeister Marcel Fath erneut für das Amt des Bürgermeisters antreten wird“, sagt Harald Sprattler, Vorsitzender der Freien Wähler Petershausen.

Die Aufstellungsversammlung zur Wahl der Gemeinderäte findet erst am 8. Januar 2020 um 19 Uhr wieder im Sportheim des SV Petershausen statt.

Günter Fuchs will es für die CSU noch einmal wissen. Er war bereits von 2008 bis 2014 Bürgermeister. Bernhard Franke tritt wie 2014 für die SPD an. Vierter Kandidat in Petershausen ist Jürgen Junghans, der als Gemeinderat zunächst der CSU-Fraktion angehörte, dann parteilos war und jetzt für die Liberalen antritt. Für die Überparteiliche Bürgervereinigung Petershausen (ÜBP) tritt schließlich Georg Franz Seitz an. 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

ITG Dachau: Nazi-Symbole in Schüler-Chats
Schüler des Ignaz-Taschner-Gymnasiums haben im Klassenchat Sticker mit antisemitischen und rassistischen Darstellungen verbreitet. Und das obwohl sich das ITG als …
ITG Dachau: Nazi-Symbole in Schüler-Chats
Coronavirus:  Koordinierungsgruppe „Pandemie“ kommt zusammen
Das Corona-Virus greift weiter um sich. Im Landratsamt Dachau traf sich jetzt erstmals die Koordinierungsgruppe „Pandemie“. Sie veröffentlicht wichtige Vehaltenstipps.
Coronavirus:  Koordinierungsgruppe „Pandemie“ kommt zusammen
„Ihr seid ein tolles Orchester!“
Das Vivaldi Orchester Karlsfeld hat sich vor kurzem im Bürgertreff Karlsfeld eingemietet, um an seinem Programm für das große Jubiläumskonzert zu feilen. Unter dem Titel …
„Ihr seid ein tolles Orchester!“
Krebs: Ärzte gaben Benni (26) 2017 ein Jahr - Doch er kämpft noch immer
Bei einer Knochenmarkspende im Jahr 2017 wurde bei Benni ein Tumor festgestellt. Die Ärzte gaben ihm noch ein Jahr. Doch Benni lebt noch immer - und kämpft.
Krebs: Ärzte gaben Benni (26) 2017 ein Jahr - Doch er kämpft noch immer

Kommentare