+
Die Baustelle zur Rathausseite hin wird es noch lange geben. Für die Schulkinder ist sie nicht zugänglich.

Zum Schulbeginn

Grundschule Petershausen ist erstmal Baustelle

In Petershausen sind die Baumaßnahmen an der Grundschule in vollem Gang. Zwar hat man die Großen Ferien für den Start der Arbeiten genutzt. Insgesamt sollen diese aber zwei Jahre dauern.

Petershausen – Die Bauarbeiten an der Grundschule Petershausen haben begonnen. Bis 2020 wird umgebaut und erweitert. Der Leiter des Hochbauamts der Gemeinde, Thomas Schleicher, erklärt Umfang und Ablauf der Arbeiten, die noch gut zwei Jahre dauern werden.

Die wichtigsten Umbauarbeiten betreffen die alte Heizungsanlage, die von Öl und Elektro auf Gas umgestellt wird. Zusätzlich wird diese Heizungsanlage ergänzt durch ein Blockheizkraftwerk, das Wärme und Strom erzeugen kann. Auf diese Art kann auch gleich die neue Außenbeleuchtungsanlage betrieben werden. Im Zuge des Heizungsumbaus sind vor allem die Arbeiten an den neuen Rohrleitungen aufwendig. Auch die derzeit noch vollverglaste Aula wird es künftig in dieser Form nicht mehr geben. Das Glasdach sowie die verglasten Wände heizen sich in Sommern mit starker Sonneneinstrahlung zu sehr auf, so dass die Nutzung eingeschränkt wird.

Die Erweiterung der Grundschule hin zur Münchner Straße schafft Platz für einen vierten Klassenzug, der als Ganztagsschule eingerichtet wird. Zusätzliche Lehrerstunden am Nachmittag für die „Hausaufgaben“ sorgen dafür, dass die Schüler wirklich frei haben, wenn sie nach Hause kommen.

Zur Zeit ist die Grundschule dreizügig, was bedeutet, dass es jede Klassenstufe dreimal gibt. Die Ganztagsschule erhält auch eine eigene Kantine, in der täglich zwei Mittagsgerichte gekocht werden. Diese sind für die Schule und die Mittagsbetreuung gedacht. Neu werden auch zwei Aufzüge sein, die den barrierefreien Zugang zur Ganztagsschule und zur benachbarten Mehrzweckhalle gewährleisten. Der Aufzug für die Mehrzweckhalle ist bereits im Bau.

Die Fertigstellung der Neubaumaßnahmen ist für Dezember 2020 vorgesehen, die Inbetriebnahme kann dann im darauffolgenden September zum neuen Schuljahr erfolgen. Thomas Schleicher: „Mit der Heizung werden wir zum diesjährigen Schulbeginn fertig, schließlich soll im kommenden Herbst und Winter niemand frieren.“

Gottfried Möckl

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Nach Unfall: Gemeinde Indersdorf wünscht sich beschrankten Bahnübergang
Die Indersdorfer Gemeinderäte wollen sich dafür stark machen, dass der Bahnübergang an der Gemeindeverbindungsstraße Frauenhofen-Ried beschrankt wird. Das wurde in der …
Nach Unfall: Gemeinde Indersdorf wünscht sich beschrankten Bahnübergang
Gut gemeint, nur leider nicht gut gemacht
Die Posse um die nicht funktionierenden Plakatwände der Stadt war am Mittwoch auch Thema im Umwelt- und Verkehrsausschuss der Stadt Dachau.
Gut gemeint, nur leider nicht gut gemacht
„Es gab nie was Besseres“
Der Dachauer CSU-Ortsverband hat am Mittwochabend im Zieglerbräu neue Mitglieder begrüßt, verdiente Mitglieder geehrt und mit der Europaabgeordneten Angelika Niebler …
„Es gab nie was Besseres“
Eine Bereicherung für den Ort
Für Franziska Look ist ein Traum in Erfüllung gegangen. Sie hat kürzlich in Hebertshausen in der Freisinger Straße das „Millirahm & Marzipan“ eröffnet. Bei der …
Eine Bereicherung für den Ort

Kommentare