Erstma ls fand die Versammlung des VfL Egenburg in den neuen Räumen der künftigen Sportgaststätte statt. foto: Krimmer

Vfl Egenburg

Sportverein im Aufwind

Die 800-Mitglieder-Grenze wurde geknackt, im Herbst soll das neue Sportheim in Betrieb gehen, nächstes Jahr steht die 70-Jahr-Feier an: Der VfL Egenburg ist in Aufbruchstimmung. Das wurde auf der Jahresversammlung spürbar.

Egenburg Mit einem neuen Mitgliederrekord wartete der VfL Egenburg auf seiner Hauptversammlung auf: 818 Kinder, Jugendliche und Erwachsene gehören dem Verein derzeit an, rund ein Drittel davon zählen zum Nachwuchsbereich in den Sparten Fußball, Tennis, Turnen und Taekwondo.

Zudem rückt die Eröffnung des Sportheimneubaus immer näher: Nach rund zwei Jahren Bauzeit und einem großen Pensum an Eigenleistung durch die Vereinsmitglieder ist die Fertigstellung und Eröffnung für den Herbst 2018 geplant. Was den VfL-Vorsitzenden Robert Schneider besonders freute: Erstmals fand die Jahresversammlung des VfL Egenburg in den Räumlichkeiten der neuen Sportheimgaststätte statt. „Das ist ein besonderer Moment“, hob er vor den über 80 anwesenden Vereinsmitgliedern hervor.

Schneider bilanzierte das vergangene Sportjahr des Verein und bedankte sich auf der Versammlung vor allem bei den vielen ehrenamtlichen Helfern und örtlichen Firmen, die den Neubau der Sportstätte tatkräftig unterstützt haben. „Die Eigenleistung am neuen Sportheim ist einzigartig“, hob er hervor.

Zugleich nahm er zu den Kosten für die neue Trainingsstätte Stellung. Demnach haben eine Steigerung der Baumaterialpreise und unerwartete Kosten, beispielsweise für die Entsorgung von belastetem Erdreich, zu einer höheren Bausumme geführt. Einen speziellen Dank richtete der Vereinsvorsitzende daher an die Gemeinde, die das Großprojekt durch einen weiteren Zuschuss unterstützt hat.

Auch bei der Suche nach einem neuen Vereinswirt für die zukünftige Gaststätte ist der VfL Egenburg einen großen Schritt weiter gekommen. „Wir befinden uns in weit fortgeschrittenen Verhandlungen mit einem potenziellen Pächter“, kündigte Robert Schneider den Vereinsmitgliedern an. Die Gaststätte soll, wie das gesamte neue Sportheim, Anfang September ihren Betrieb aufnehmen.

Dass das Vereinsleben durch die Bauarbeiten keineswegs beeinträchtigt wurde, unterstrichen die Berichte der Abteilungsleiter in den Segmenten Eishockey, Fußball, Gymnastik & Fitness, Ski, Stockschützen und Tennis. Auch langjährige Mitglieder und ehrenamtliche Helfer wurden geehrt.

Schon jetzt richtet der Verein sein Augenmerk auf das 70-jährige Bestehen im kommenden Jahr. Vom 12. bis zum 14. Juli 2019 ist ein großes Fest mit vielen Aktivitäten, darunter Turniere und Veranstaltungen aller Abteilungen, geplant. Ein besonderer Höhepunkt wird der Kabarettabend mit Entertainer Chris Böttcher zum Auftakt der Jubiläumsfeierlichkeiten am 12. Juli 2019 sein.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Akuter Erziehermangel in Dachau: Eine Kindergärtnerin erklärt, wie hart ihre Arbeit geworden ist
Der Stadt fehlen Erzieher. Allein im Kindergartenbereich können 57 Plätze nicht besetzt werden. Stephanie Wallner, Erzieherin im Kindergarten am Stadtwald, sieht die …
Akuter Erziehermangel in Dachau: Eine Kindergärtnerin erklärt, wie hart ihre Arbeit geworden ist
Ein Spätberufener feiert Primiz
Rudelzhofen steht ein großer Tag bevor: Thomas Sedlmair feiert in seinem Heimatort am 1. Juli die Primiz. Tausende Gäste werden erwartet.
Ein Spätberufener feiert Primiz
Etwas breitere Gehwege und neuer Asphalt
In der Sitzung am Dienstag stellte Bürgermeister Franz Obesser vor, welche Sanierungsarbeiten an welchen Straße in Markt Indersdorf wann geplant sind. 
Etwas breitere Gehwege und neuer Asphalt
200 Kurse, Fahrten, Führungen und Vorträge
24 Mitglieder zählt die Volkshochschule Erdweg derzeit. Nicht einmal die Hälfte davon war bei der Mitgliederversammlung anwesend. Dafür hörten die einen positiven …
200 Kurse, Fahrten, Führungen und Vorträge

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.