+
Helmut Zech verbringt seinen Urlaubgerne in den USA.

Bürgermeister im Urlaub: Helmut Zech

Mit dem Flugzeug durch Los Angeles

Auch die Bürgermeister haben sich ihre Ferien redlich verdient. Wir haben nachgefragt: Wie und wo entspannen die Gemeindechefs? Heute: Helmut Zech aus Pfaffenhofen.

Pfaffenhofen – Was war Ihr schönster Urlaub?

Schönster Urlaub war im Westen der Staaten – Kalifornien, Nevada und so weiter. Aber eigentlich waren bislang alle Urlaube sehr schön!

-Und was war Ihr kuriosester Moment im Urlaub?

Ein Rundflug zwischen den Hochhäusern von Los Angeles mit einen kleinen Sportflugzeug, bei dem ich selbst das Steuer hatte!

-Wo geht es heuer hin?

In diesem Jahr gibt es arbeitsbedingt im Sommer keinen Urlaub mehr.

-Fahren oder fliegen Sie lieber in den Urlaub?

Ich fahre grundsätzlich lieber in den Urlaub, da das „Ankommen“ am Urlaubsort schöner für mich ist. Natürlich geht das aber nicht bei allen Zielen.

-Welche Gegend mögen Sie am liebsten?

Den Westen von Amerika und den Gardasee.

-Lieber Entspannung oder Action?

Entspannung ein zwei Tage und dann wieder unterwegs sein!

-Wie können Sie am besten von der Kommunalpolitik entspannen?

Da habe ich noch kein Rezept...

-Verfolgen Sie trotz Urlaub, was in der Gemeinde passiert, oder können Sie loslassen?

Wenn ich länger als eine Woche unterwegs bin, arbeite ich jeden Tag meine Mails ab; so zirka ein bis zwei Stunden.

-Was war Ihr schönster Urlaub als Kind?

Als Kind gab es keinen Urlaub, erst als Jugendlicher bin ich mit dem Burschenverein nach Südtirol gefahren.

-Gibt es ein Ziel, an dem Sie immer wieder Urlaub machen?

Ja, ich war bereits drei Mal in den Staaten!

Interview: Eva-Maria Dillitz

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Viele Verletzte bei schwerem Unfall auf A8: Dreiste Autofahrer behindern Rettungsgasse
Unfall auf der A8: Viele Verletzte gab es auf der Autobahn bei Odelzhausen. Dreiste Autofahrer behinderten die Rettungsgasse - doch das hat Konsequenzen.
Viele Verletzte bei schwerem Unfall auf A8: Dreiste Autofahrer behindern Rettungsgasse
Baumschutzverordnung spaltet Gemeinde Röhrmoos
Hitzige Diskussionen gab es im Röhrmooser Gemeinderat über die Schaffung einer Baumschutzverordnung. Trotz einer hauchdünnen Mehrheit für die Einführung ist noch unklar, …
Baumschutzverordnung spaltet Gemeinde Röhrmoos
In 15 Jahren wird bei der Bahn alles besser
Das Thema S-Bahn und ÖPNV bewegt die Menschen: Rund 70 Interessierte kamen in den Dachauer Sparkassensaal, um sich zu informieren und ihrem Ärger Luft zu machen. Die …
In 15 Jahren wird bei der Bahn alles besser
Kleingärten sind auch „eine soziale Frage“
Die Räumung der Kleingartenanlage an der Gröbenrieder Straße schlägt Wellen. Während das Bauamt sein Vorgehen mit Verweis auf das Bundeskleingartengesetz verteidigt, …
Kleingärten sind auch „eine soziale Frage“

Kommentare