+
In aller Früh begann die Blühflächenaktion. Die Gemeinde Pfaffenhofen leistet damit einen kleinen, aber wichtigen Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Blühflächenaktion in Pfaffenhofen

Pfaffenhofen wird ein bisserl grüner

Im Rahmen der Blühaktion der Gemeinde Pfaffenhofen/Glonn hat die Gemeinde zusammen mit dem Obst- und Gartenbauverein Pfaffenhofen mehrere Flächen bepflanzt und mit einer Blühmischung eingesät.

Pfaffenhofen/Glonn – Blühflächen bieten Tieren Schutz und Nahrung, die Aktion war demnach ein Beitrag zum Erhalt der Artenvielfalt.

Der Vorsitzende des Gartenbauvereins, Maximilian Rambold, und einige Vereinsmitglieder sowie Gemeinderat Michael Lampl und Gabriele Berglmeir von der Gemeindeverwaltung waren schon frühmorgens vor Ort, um die Pflanzen einzupflanzen. Später stießen noch Bürgermeister Helmut Zech und sein Stellvertreter Harald Mang hinzu. Nach dem Einpflanzen fand noch die Ansaat statt. Im Anschluss wurden die Pflanzen noch kräftig eingegossen.

Zwei Firmen hatten das Material für die Ansaat sowie einen Baum gestiftet. Eine Gartenbaufirma stellte die Gartengeräte zur Verfügung.

Bürgermeister Helmut Zech sagte, dass jeder einzelne durch sein Verhalten im täglichen Leben einen Beitrag leisten könne, damit wir unseren Planeten auch den nächsten Generationen beruhigt hinterlassen können.

Zech: „Es bringt wenig, wenn man nur auf andere zeigt und selbst keinen Beitrag leistet. Jeder ist aufgerufen, verantwortungsbewusst das weltweite Problem des Artensterbens und der Umweltverschmutzung intensiv zu beleuchten“.

ws

Auch interessant

Mehr zum Thema

Kommentare