Unbekannter auf frischer Tat ertappt

Einbrecher entkommt der Polizei - Helikopter im Einsatz

Unterumbach - Ein Einbrecher ist am Samstagabend von drei Jugendlichen auf frischer Tat ertappt worden. Der Unbekannte flüchtete, die drei Jugendlichen verfolgten ihn. Einer der drei bekam einen Schlag von dem Täter ab. 

Am Samstagabend ist in Unterumbach, Gemeinde Pfaffenhofen an der Glonn, ein Einbrecher von drei Jugendlichen auf frischer Tat überrascht und verfolgt worden, konnte aber letztendlich trotz einer Sofortfahndung unerkannt entkommen. 

Gegen 20.15 Uhr wurden die Jugendlichen auf einen Einbruchsalarm eines freistehenden Einfamilienhauses in der Nußbaumstraße aufmerksam, wie die Dachauer Polizei mitteilte. Als die drei Burschen nach dem Rechten sehen wollten, fiel ihnen eine männliche Person im Garten des Anwesens auf. Nach einem kurzen Wortwechsel rannte der Mann davon und wurde von den Jugendlichen verfolgt. Im Rahmen dieser Verfolgung zogen sich zwei Burschen leichte Verletzungen bei einem Sturz sowie einem Schlag durch den noch unbekannten Täter zu. Nachdem ein Anwohner die Polizei verständigte, wurde eine Sofortfahndung mit starken Polizeikräften und unter Hinzuziehung eines Polizeihubschraubers sowie eines Diensthundeführers eingeleitet. Die Fahndungsmaßnahmen verliefen jedoch negativ. Erste Ermittlungen am Tatort ergaben, dass der Einbrecher bereits die Terrassentür aufgehebelt hatte, jedoch noch nicht in die Wohnräume gelangt, sondern aufgrund des ausgelösten Alarms geflüchtet war. Hinweise zum bislang noch unbekannten Täter nimmt die Polizeiinspektion Dachau unter Tel. 08131/561-0 entgegen.

dn

Rubriklistenbild: © dpa/Symbolbild

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Tausende lieben den Gaudiwurm
Der Indersdorfer Umzug ist ein Muss im Kalender der Faschingsfans aus dem Landkreis und darüber hinaus. Rund 17 000 Menschen standen heuer an den Straßenrändern und …
Tausende lieben den Gaudiwurm
Sturz von Faschingswagen: 21-Jähriger außer Lebensgefahr 
Markt Indersdorf - Für einen 21-Jährigen im Landkreis Dachau endet die Faschingszeit im Krankenhaus. Er stürzte beim Indersdorfer Umzug von  einem Wagen.
Sturz von Faschingswagen: 21-Jähriger außer Lebensgefahr 
Eine Petition soll’s richten
Der Bund Naturschutz hat eine Petition auf die Beine gestellt. Die Naturschützer fordern darin den Kreistag auf, zwischen Dachau, Karlsfeld und Obergrashof ein …
Eine Petition soll’s richten
Platzverweis für so manchen Pöbler
Größere Zwischenfälle blieben am Wochenende zwar aus, doch die Polizei hatte besonders bei den Faschingstreiben in Dachau und Vierkirchen doch einiges zu tun. 
Platzverweis für so manchen Pöbler

Kommentare