+
Wie bei Fällungsarbeiten im Wald sieht es derzeit in einem Teil des Weichser Gemeindefriedhofs aus.

Wegen Pilzbefall: Fällaktion auf Friedhof

Zehn Schlangenhautkiefern abgeholzt

Weichs – Mit größeren Baumfällungsmaßnahmen wurde jetzt im Gemeindefriedhof in Weichs begonnen. Der Grund: Pilzbefall.

Die Vorgeschichte: Bereits vor mehreren Monaten ging im Rathaus der Antrag einer Grabbesitzerin ein, eine große Fichte zu fällen, da durch deren Harz ihr Grabstein immer stark verunreiniget wird. Der Bauausschuss lehnte dies damals aber ab. Vielmehr gab man Tipps für Pflegemittel, wie etwa die Reinigung mit Honig.

Die Antragstellerin wollte sich damit aber nicht zufrieden geben. Mittlerweile kamen auch noch Beschwerden von anderen Personen. Folglich trafen sich vor ein paar Wochen Bürgermeister Harald Mundl, Siegfried Lex von der Kreisfachberatung für Gartenbau und Landespflege des Landratsamtes und der Weichser Bauhofleiter Christian Schneider, um sich die Problematik nochmal gemeinsam an Ort und Stelle anzusehen.

Dabei stellte Lex fest, dass zehn Bäume, bei denen es sich allesamt um Schlangenhautkiefern handelt, von einem Pilz befallen sind. Dies ist der Grund, warum die Bäume übermäßig Harz ausscheiden, das sich dann auf den Grabsteinen festsetzt. Man sah sich daraufhin gezwungen, die etwa 20 Jahre alten Bäume abholzen zu lassen. Eine Fachfirma hat damit bereits begonnen.

Nach der kompletten Fällung soll eine Ersatzbepflanzung mit verschiedenen heimischen Baumarten erfolgen.

nef

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine Kampagne gegen die Scham
Scham hält viele Rentner davon ab, eine Unterstützung zu beantragen, die ihnen eigentlich zustünde.  Oberbürgermeister Florian Hartmann hat eine Aufgabe für die …
Eine Kampagne gegen die Scham
Der beste Junglandwirt in der Region
Johannes Großmann-Neuhäusler aus Pasenbach ist der beste Junglandwirt in der Region. Bei einem Berufswettbewerb des Bauernverbandes erreichte er fast die volle Punktzahl.
Der beste Junglandwirt in der Region
Vandalismus in der Kirche Gumpersdorf
Ein oder mehrere unbekannte Täter haben am Samstagnachmittag in der Kirche Gumpersdorf in der Gemeinde Hilgertshausen Tandern mehrere Sachbeschädigungen begangen. Die …
Vandalismus in der Kirche Gumpersdorf
Neue Ampel in Dachau: Rückstau wegen eines Fehlers
Die erste Bewährungsprobe für die neue Ampelanlage an der Kreuzung Freisinger-/Prittlbacher- und Alte Römerstraße hat es am Montagfrüh gegeben – und sie ist gründlich …
Neue Ampel in Dachau: Rückstau wegen eines Fehlers

Kommentare