Plug & Play in Dachau: Das vierte große Familientreffen

Dachau - Einmal im Jahr laden der Tollhaus e.V. und die Rockband Just Chanpero zum Plug & Play mit Bands aus der Dachauer Region ins Thoma-Haus. Und auch am Samstag kamen hunderte Musikfans zum größten musikalischen Familientreffen im Landkreis.

Das Konzept des Plug & Play ist einfach: Jede der elf Bands hat genau 1111 Sekunden, also knapp 20 Minuten Zeit, um vier oder fünf Songs zu spielen. Dann legt auf der zweiten Bühne sofort die nächste Band los. Das hat den Vorteil, dass die Zuhörer in wenigen Stunden elf Bands hören können. Zählt man die 8 Ball Band als Anheizer vor dem eigentlichen Plug & Play und Six Across als Final Act mit, sind es sogar 13. Für reichlich Abwechslung ist also gesorgt beim Plug & Play.

Plug & Play in Dachau: Das vierte große Familientreffen

Plug & Play in Dachau: Das vierte große Familientreffen

Die Band Just Chanpero um Robert Freudenberg aus Jetzendorf und der Dachauer Kulturverein Tollhaus e.V. veranstalteten das Plug & Play heuer zum vierten Mal. Mittlerweile hat es sich zu einer Art großem Familientreffen für Bands aus der Dachauer Region entwickelt. Und wenn Familien, besonders Großfamilien, zusammenkommen, dann läuft nicht immer alles reibungslos. Bim Plug & Play ist es die Tontechnik, die den Familienmitgliedern etwas die Stimmung verhagelt. Denn die Bands, denen das Los einen Auftritt auf der kleinen Bühne rechts von der großen beschert hat, führen einen teilweise aussichtslosen Kampf gegen die Soundanlage.

Ttzdem: Der guten Stimmung unter den Musikern und im Publikum tun die Sound-Probleme keinen Abbruch. Und als die phantastischen Musiker von Lem Motlow es schaffen, selbst auf der kleinen Bühne einen gewaltigen, an Led Zeppelin erinnernden Sound zu produzieren, kommt Begeisterung auf bei den Zuhörern.

Neben der musikalischen Abwechslung ist es die Nähe zwischen den Musikern und dem Publikum, die den besonderen Reiz des Plug & Play ausmacht. Denn bei diesem Format sind die Musiker die meiste Zeit selbst Publikum. Die Mitglieder der Bands stehen im Saal, klatschen und tanzen zu den Songs ihrer Kollegen oder unterhalten sich mit ihren Fans. (flg)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Die Burschen aus Prittlbach haben in Indersdorf einen Maibaum geklaut. Doch nicht irgendeinen, wie sie mittendrin bemerkten.
Burschen klauen nachts Maibaum - erst mittendrin merken sie, wem er wirklich gehört
Behörden verbieten Osterfeuer - der Grund ist absurd
Seit 40 Jahren brennen die Arnbacher Burschen in der Sandgrube hinter dem Sportgelände das Osterfeuer ab. Heuer untersagen die Behörden diese Tradition. Weil eine …
Behörden verbieten Osterfeuer - der Grund ist absurd
Vermittler zwischen Patient und Klinik
Als Ergänzung zu ihrem Beschwerdemanagement haben die Helios Amper-Kliniken Dachau und Indersdorf nun eine sogenannte Ombudsstelle eingerichtet.
Vermittler zwischen Patient und Klinik
Protest gegen das „Quartier Rosenstraße“
Die Anwohner des Neubaugebiets Rosenstraße in Petershausen haben 260 Unterschriften gesammelt und widersprechen damit der Projektplanung für das „Quartier Rosenstraße“. 
Protest gegen das „Quartier Rosenstraße“

Kommentare