Zeitaufwand ist zu groß

Poetischer Herbst nur noch alle zwei Jahre

Dachau – Als „Schmuckstück“ bezeichnet Landrat Stefan Löwl die Veranstaltungsreihe „Poetischer Herbst“, die der ehemalige Kreisheimatpfleger Norbert Göttler ins Leben gerufen hatte. Seit 2009 findet die Reihe jedes Jahr statt – bis jetzt. Denn ab sofort soll die Kulturveranstaltung nur noch alle zwei Jahre abgehalten werden. Das beschloss der Kulturausschuss einstimmig.

Hintergrund ist, dass die Vorbereitung einen großen Zeitaufwand erfordert, wie Kreisheimatpflegerin Birgitta Unger-Richter im Kulturausschuss darstellte. Dazu komme, dass „viele Künstler lange im voraus gebucht sind und zum Beispiel bei einer Anfrage neun Monate vor der Veranstaltung schon absagen müssen, da sie bereits Verpflichtungen haben“.

Auch die Themenfindung sei schwierig geworden, da „schon viele Themengebiete Gegenstand der Reihe waren“, so Unger-Richter.

„Wir wollen immer etwas Neues anbieten“, argumentierte Landrat Stefan Löwl. Außerdem sei zu bedenken, dass die Reihe von Anfang an so geplant wurde, alle zwei Jahre stattzufinden. Lediglich um sie bekannt zu machen, habe man sie jährlich durchgeführt. Bisher kostete der „Poetische Herbst“ den Landkreis jährlich 25 000 Euro. Beim zweijährigen Turnus sollen die Finanzmittel auf je 35 000 Euro erhöht werden. „Damit können noch namhaftere Künstler engagiert werden“, so Unger-Richter. Der Kreis spart sich also 15 000 Euro in zwei Jahren.

sue

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Bürger hält Betrunkenen vom Fahren ab
Dachau – Weil sich ein Bürger engagierte, konnte eine Trunkenheitsfahrt mit womöglich drastischen Folgen verhindert werden.
Bürger hält Betrunkenen vom Fahren ab
US-Vizepräsident Pence besucht KZ-Gedenkstätte
München - Als Privatmann war er vor vielen Jahren schon einmal hier. Nun hat Mike Pence als neuer US-Vizepräsident die KZ-Gedenkstätte Dachau besucht, mit Frau und …
US-Vizepräsident Pence besucht KZ-Gedenkstätte
Zwei schwere Unfälle an der gleichen Stelle
Zwei schwere Verkehrsunfälle sind am Sonntagmorgen innerhalb von Minuten an der gleichen Stelle auf der spiegelglatten Straße zwischen Indersdorf und Pasenbach passiert. …
Zwei schwere Unfälle an der gleichen Stelle
„Was kommt nach dem Rekordhaushalt?“
Er ist beschlossen: Am Freitag hat sich der Kreistag einstimmig für den vorgestellten Haushaltsentwurf 2017 sowie die Finanzplanung bis 2020 ausgesprochen. Wie …
„Was kommt nach dem Rekordhaushalt?“

Kommentare