Unbelehrbarer Autofahrer

Polizei erwischt Dachauer zweimal kurz hintereinander völlig betrunken am Steuer

Landkreis - Ein 56-jähriger Dachauer ist am Donnerstagvormittag der Polizei aufgefallen, weil er Schlangenlinien fuhr. Die Beamten kontrollierten ihn und stellten fest, dass er 2,5 Promille hat. Der Schein wurde sichergestellt, Blutabgenommen. Etwa drei Stunden später kam es zu einer erneuten Begegnung.

Am Donnerstagvormittag fiel der Schlangenlinienfahrer einer Polizeistreife in Sulzemoos auf. Die Beamten der Dachauer Polizeiinspektion kontrollierten den Fahrer, einen 56-jährigen Dachauer, der mit seinem Firmenfahrzeug unterwegs war.  Bei dem Mann wurde laut Polizei ein Alkoholwert von rund 2,5 Promille festgestellt. Der Dachauer musste sich daraufhin einer Blutentnahme unterziehen, der Führerschein wurde umgehend sichergestellt.

Zu einer erneuten Begegnung zwischen dem Dachauer und einer Streife der Polizei Dachau kam es etwa drei Stunden später in der Nähe von Dachau. Der Mann war inzwischen mit seinem Privatauto unterwegs - und geriet in eine zufällige Kontrolle. Mittlerweile hatte er einen Alkoholwert von fast vier Promille. Nach einer erneuten Blutentnahme muss sich der Dachauer nun wegen wiederholter Trunkenheit am Steuer und Fahren ohne Fahrerlaubnis strafrechtlich verantworten.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Emil Jonathan aus Dachau
Emil Jonathan, genannt „Krümel“, ist das dritte Kind von Irmela und Jürgen Bobinger. Auf den Spitznamen sind wohl die älteren Geschwister gekommen: Ida Helene und Linus …
Emil Jonathan aus Dachau
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Ein Erdweger Familienvater (53) hat am Vatertag dreimal die Polizei-Kelle vor der Nase gehabt - einmal saß er völlig betrunken im Mercedes, zweimal im Jaguar. Die ganze …
Vatertag extrem: Betrunkener Erdweger muss dreimal zur Blutprobe
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Viele Leute in Indersdorf, Röhrmoos, Hebertshausen und Vierkirchen saßen heute Morgen im Dunkeln. Der Grund war ein großflächiger Stromausfall im Landkreis. 
Rund 5000 Haushalte ohne Strom
Schlägerei in Traglufthalle - Hell‘s Angel als Security?
Sicherheitsleute und Asylbewerber prügeln sich in der Karlsfelder Traglufthalle - jetzt kommen brisante Details ans Licht. Die Securitys waren vorbestraft - einer soll …
Schlägerei in Traglufthalle - Hell‘s Angel als Security?

Kommentare