Leitpfosten umgemäht

Unbekannter richtet Schaden an

Niederroth – Ein Schleudermanöver hat ein noch unbekannter Unfallverursacher in der Nacht von Samstag auf Sonntag zwischen Indersdorf und Niederroth auf den Asphalt gelegt.

Dabei der Unbekannte zwei Leitpfosten sowie einen gelben Metallpfosten umgemäht.

Der Autofahrer war gegen 0.30 Uhr auf der Staatstraße 2050 von Markt Indersdorf in Richtung Niederroth unterwegs. Unmittelbar an der Ortseinfahrt von Niederroth verlor der Unfallverursacher aus unbekannter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug und kam zunächst nach links von der Fahrbahn ab, wo er die besagten Pfosten umfuhr und danach auf die rechte Fahrbahnseite schleuderte.

Im Anschluss setzte der Autofahrer seine Fahrt fort, ohne sich um den angerichteten Schaden zu kümmern. Der Sachschaden wird auf 500 € geschätzt.

Auch der Wagen müsste nicht unerhebliche Beschädigungen aufweisen. Hinweise zum noch unbekannten Unfallverursacher oder dessen Fahrzeug nimmt die Polizeiinspektion Dachau unter der Telefonnummer 0 81 31/ 56 10 entgegen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Sie schaffen jedes Jahr einen beliebten Treffpunkt
Für zehn Jahre Einsatz: Heuer hat die Gemeinde beim Neujahrsempfang den Initiatoren des Indersdorfer Candle-Light-Shoppings gedankt.
Sie schaffen jedes Jahr einen beliebten Treffpunkt
Marie aus Dachau
Marie heißt das Mädchen, das sich hier in Mamas Armen so sichtlich wohlfühlt. Das zweite Kind von Monic Gutbier und Moritz Vogt aus Karlsfeld. Das Nesthäkchen der …
Marie aus Dachau
Trauer um Mathilde Liebl
Dachau – Ihr Laden war eine Institution. Nun ist die Dachauerin Mathilde Liebl, die bis vor einigen Jahren den kleinen aber feinen Tante-Emma-Laden an der …
Trauer um Mathilde Liebl
6000 Stunden harte Arbeit
Altomünster - 52 mal Alarm, 1200 Stunden im Einsatz: Die Feuerwehr Altomünster war 2016 gut beschäftigt. Insgesamt kamen 6000 Stunden Arbeiut zusammen.
6000 Stunden harte Arbeit

Kommentare