Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Streit um Jerusalem: Erdogan auf Konfliktkurs mit Trump

Vorfall in der S-Bahn

Polizei muss einschreiten

Dachau - Ein alkoholisierter 28-jähriger Indersdorfer, der eine achtköpfige syrische Familie am Freitagabend in der S-Bahn von Dachau nach Altomünster beleidigt haben soll, löste Verspätungen im Betriebsablauf der S2 aus. Denn plötzlich habe er sich selbst bedroht gefühlt.

Eine achtköpfige syrische Familie (zwei Erwachsene, sechs Kinder) benutzte gegen 18.45 Uhr die S2 ab Dachau in Richtung Altomünster. Im gleichen Zug befand sich ein 28-Jähriger aus Markt Indersdorf, der sich durch die Anwesenheit der Familie gestört fühlte. Dies soll er lautstark geäußert  haben. 

Die Familie ließ sich das nicht gefallen und soll ihrerseits auf den 28-Jährigen zugegangen sein. Der augenscheinlich stark alkoholisierte Indersdorfer bekam es mit der Angst zu tun, verließ seinen Platz und flüchtete zum anderen Ende des Abteils. Die Familie folgte dem Mann und soll ihn eingekreist haben um eine Flucht zu verhindern. 

Ein unbeteiligter Dritter rief darauf per Notruf die Polizei. Die S-Bahn blieb in Indersdorf stehen, wo zunächst Streifen der Landespolizei den Sachverhalt aufklärten. Der polizeibekannte Indersdorfer bestand auch gegenüber der Bundespolizei auf einer Anzeige wegen Bedrohung, verweigerte im Übrigen aber einen Alkoholtest. 

Die kaum des Deutschen mächtige Flüchtlingsfamilie gab an, beleidigt worden zu sein. Die Bundespolizei wertet nun die Videoauswertung der S Bahn aus und bittet Zeugen, die sich in der S-Bahn befanden und sachdienliche Hinweise geben können, sich unter der Telefonnummer 089/5215550-111 zu melden.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Notarztproblem im Dachauer Hinterland
Wer im Dachauer Land akut schwer erkrankt, geht davon aus, dass ihm ein Notarzt hilft. Garantiert ist das aber nicht. Bei der Besetzung der Schichten gibt es vor allem …
Notarztproblem im Dachauer Hinterland
Zu absurd, um unwahr zu sein
Ein Kosovare soll über sein Handy fremdenfeindliche und volksverhetzende Nachrichten verbreitet haben. „Das würde ich nie tun“, erklärte der junge Mann vor dem …
Zu absurd, um unwahr zu sein
Ein Märchen im Wasserbecken
Eine Königsfamilie im Wasser, Taucher mit Leuchtstäben und schwimmende Kinder mit Kerzen: Beim Weihnachtsschwimmen im Indersdorfer Hallenbad führten rund 100 Schwimmer …
Ein Märchen im Wasserbecken
Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?
Auf dem Rössler-Anwesen in der Altstadt haben Archäologen Reste von alten Holzgebäuden, Erdkeller und weitere Gegenstände aus vergangenen Jahrhunderten ausgegraben.
Was befand sich auf dem Rössler-Anwesen?

Kommentare