+
Von Montag an wird auf Landkreisstraßen verstärkt kontrolliert.

Unfall-Prävention

Verstärkte Kontrollen der Polizei

Dachau - Gurt angelegt, Handy außer Reichweite? Fuß vom Gas und verkehrssicheres Fahrrad? All das und vieles mehr kontrolliert die Polizei in den kommenden zwei Wochen verstärkt.

Die Polizeiinspektionen in den Landkreisen Dachau, Fürstenfeldbruck, Starnberg und Landsberg am Lech führen eine Verkehrssicherheitsaktion durch. Ziel ist laut Polizei, die Zahl der Verkehrsunfälle und vor allem die Anzahl der Verletzten und Getöteten im Straßenverkehr zu reduzieren.

Wesentlicher Bestandteil der polizeilichen Verkehrssicherheitsarbeit ist die Bekämpfung der Hauptunfallursachen im Rahmen der Verkehrsüberwachung, wie die Polizei in einer Pressemitteilung erklärt. „Hier spielen vor allem die Aspekte Vorfahrt und Vorrang, überhöhte Geschwindigkeit, der Sicherheitsabstand, das Überholen und der Einfluss berauschender Mittel eine große Rolle.“ Nach wie vor im Fokus stehen laut Polizei die Landstraßen, auf denen sich seit Jahren die meisten der Verkehrsunfälle mit schwer verletzten Personen und tödlichem Ausgang ereignen.

Die Verkehrssicherheitsaktion beginnt am heutigen Montag und endet am Sonntag, 26. Juni. Die Polizeiinspektionen des Polizeipräsidiums Oberbayern Nord werden dabei unterstützt von der Bereitschaftspolizei München und der Verkehrspolizei Fürstenfeldbruck. Schwerpunkte der Aktion im Rahmen des bayerischen Verkehrssicherheitsprogramms 2020 sind Geschwindigkeitsmessaktionen, Fahrrad- und Schwerverkehrskontrollen, die Überwachung der Gurtanlegepflicht und des Handybenutzungsverbotes sowie Alkohol- und Drogenkontrollen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Querstehende Lastwagen auf spiegelglatter Straße
Der Wintereinbruch am Mittwochabend mit überfrierender Nässe, starkem Wind und dichtem Schneefall sorgte vor allem auf der Autobahn für ein Verkehrschaos. Zwischen …
Querstehende Lastwagen auf spiegelglatter Straße
Abholzen am Aussichtshügel
Mehrere Bäume am Aussichtshügel nahe der Schinderkreppe werden in diesen Tagen gefällt. Grund: Wegen der Bäume besteht die Gefahr, dass Schadstoffe ins Grundwasser …
Abholzen am Aussichtshügel
Mann verprügelt seine Partnerin auf A8-Standstreifen - Tochter muss alles mitansehen
Ein 47-Jähriger soll, während er seinen SUV über die A8 lenkte, seiner Freundin (46) auf dem Beifahrersitz ins Gesicht geschlagen haben. Nun stand er vor Gericht.
Mann verprügelt seine Partnerin auf A8-Standstreifen - Tochter muss alles mitansehen
Ein zweifelhafter Glücksfall
Die Helios-Amperkliniken Dachau und Indersdorf haben einen neuen Geschäftsführer. Gerd Koslowski heißt der neue Mann. Der 47-Jährige genießt das Vertrauen seines neuen …
Ein zweifelhafter Glücksfall

Kommentare