Festnahmen

Kokainfund in Karlsfelder Keller

Karlsfeld - Die Polizei hat in den vergangenen Tagen zwei Drogenhändler festgenommen. Im Zuge der Ermittlungen wurde auch ein Haus in Karlsfeld durchsucht. Die Beamten wurden fündig.

Wie die Polizei mitteilt, wurde ein 28-jähriger Pole am Freitag in Gräfelfing mit einer kleinen Menge Kokain erwischt. In seiner Wohnung wurden weitere 37 Gramm gefunden. In der Haft nannte er seinen Dealer, einen 37-Jährigen aus der Dominikanischen Republik. Zur Tarnung wurde ein weiteres Kokaingeschäft in der Wohnung des 28-Jährigen verabredet. Der 37-Jährige erschien und wurde festgenommen.

In seiner Unterhose führte der 37-Jährige 99,7 Gramm Kokain mit sich. Das Rauschgift war für den Polen vorgesehen. Er hatte 100 Gramm in Auftrag gegeben hätte.

Im Anschluss wurden Wohnungen in Augsburg und Karlsfeld durchsucht, in denen der 37-Jährige verkehrte. Bei der Durchsuchung des Kellers einer Wohnung in Karlsfeld wurden weitere 6,6 Gramm Kokain sowie mehrere Tausend Euro Bargeld gefunden. Auch gegen den 37-Jährigen wurde Haftbefehl erlassen.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Das große Festival für Mitmacher 
Konzerte, Flohmarkt, Bars, Badepool, Graffiti-Workshop, Kinderprogramm und vieles mehr. Das alles erwartet die Besucher des 1. Glonntal Festivals am Indersdorfer …
Das große Festival für Mitmacher 
Maria Riedlberger „opfert“ sich
18 Jahre lang war Wolfgang Graf Vorsitzender des CSU-Ortsverbands Altomünster. Für ihn eine lange Zeit. Bei der Jahresversammlung wollte er jetzt das Amt in andere Hände …
Maria Riedlberger „opfert“ sich
Drohnen können Rehkitze retten
Rehkitze vor dem Mähwerk retten – das sollte das Ziel der Jäger, aber auch der Bauern sein. Denn immer wieder geraten junge Rehe bei der Mahd in die Maschinen. Die …
Drohnen können Rehkitze retten
Von Bentleys und Goggomobilen
Das Wetter hielt endlich mal, der Abschleppwagen musste kein einziges Mal bemüht werden: Die Frühjahrsausfahrt der Freunde alter Fahrzeuge hatte Magnetwirkung. 82 Autos …
Von Bentleys und Goggomobilen

Kommentare