Dachauer Straße in Ludwigsfeld gesperrt

Polizeieinsatz wegen verdächtiger Person

Die Dachauer Straße in Ludwigsfeld war am Mittwochvormittag komplett gesperrt. Der Grund: Der Polizei war ein Mann mit einem Gewehr gemeldet worden. Die Polizei sicherte die Umgebung, Beamte mit Maschinenpistolen und in Schutzwesten waren laut Angaben von Zeugen entlang der Straße postiert.

Gegen 9 Uhr ist laut Polizei ein zu diesem Zeitpunkt unbekannter Mann dabei beobachtet worden, wie er mit einem umgehängten Gewehr in ein Firmengebäude von MAN/MTU an der Dachauer Straße lief. Dortige Mitarbeiter, die das Ganze gesehen hatten, verständigten daraufhin den Werkschutz. Über diesen wurde dann sofort die Polizei informiert. 

Wegen des Verdachts einer möglichen Amoklage wurden nun umfangreiche Absperr- und Sicherungsmaßnahmen durch die polizeilichen Einsatzkräfte getroffen. "Wir sind mit großer Einsatzstärke ausgerückt", so ein Sprecher der Polizei. Im Verlauf des Einsatzes gab sich  unbekannte Mann zu erkennen. Bei ihm handelt es sich um einen 57-jährigen Mitarbeiter einer Fremdfirma, die auf dem dortigen Firmengelände ansässig ist. Bei der Waffe hatte es sich um eine Attrappe gehandelt, die er vom Parkhaus aus über die Zufahrtsstraße offen zum Firmengebäude getragen hatte. Diese Waffenattrappe hatte er laut Polizei zu Demonstrationszwecken benötigt. Die polizeilichen Maßnahmen konnten daraufhin alle beendet werden. Dem 57-Jährigen erwartet nun eine Anzeige wegen einer Ordnungswidrigkeit nach dem Waffengesetz: Führen einer Anscheinswaffe lautet der Vorwurf.

dn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Horror-Wrack: Röhrmooser bei Unfall schwerstverletzt
Bei einem heftigen Verkehrsunfall in der Gemeinde Gerolsbach hat ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Röhrmoos am Dienstagvormittag schwerste Verletzungen erlitten.
Horror-Wrack: Röhrmooser bei Unfall schwerstverletzt
Radweg für Alltags- und Freizeitradler
Der Wunsch nach einem Radweg zwischen Ampermoching und Haimhausen besteht schon seit einigen Jahren. Nun nehmen zwei Gemeinden das Projekt in Angriff. Der Freistaat will …
Radweg für Alltags- und Freizeitradler
Flinserl, die trinkfeste Retterin des Hofes
Die Etzenhausa Theatara spielen mit „Da Häuslschleicha“nicht nur eine unterhaltsame Komödie: Sie liefern ihrem Publikum noch allerlei obendrauf.
Flinserl, die trinkfeste Retterin des Hofes
„Heimat für die Bürger“
Gearbeitet wird dort schon eine ganze Weile, jetzt aber wurde das neue Sulzemooser Verwaltungsgebäude auch offiziell eingeweiht. Es steht auch für die neue …
„Heimat für die Bürger“

Kommentare