+
Die Wucht des Aufpralls war so groß, dass der Motorblock auf dem VW Polo geschleudert wurde. Die Insassen hatten Glück im Unglück: Sie wurden nur leicht verletzt.

Polo prallt zwischen Unterbachern und Günding gegen mehrere Bäume

Schwerer Unfall wegen Wildwechsel

Glück im Unglück hatten drei Insassen eines VW Polo am Samstagfrüh. Zwischen Unterbachern und Günding überquerten mehrere Rehe die Straße, der Fahrer wich aus, das Auto geriet ins Schleudern und prallte gegen mehrere Bäume. 

Am Samstag gegen 4.10 Uhr war der 18-jährige VW-Polo-Fahrer aus Bergkirchen zusammen mit einem 19-jährigen Bergkirchener und einem 67-jährigen Dachauer auf der Verbindungsstraße zwischen Unterbachern und Günding unterwegs. Dies teilte die Dachauer Polizei gestern mit. 

Plötzlich überquerten mehrere Rehe die Fahrbahn. Der Autofahrer wich den Tieren aus, kam von der Straße ab und prallte frontal und seitlich gegen mehrere Bäume, wie das THW Dachau mitteilte. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Motorblock auf die gegenüberliegende Straßenseite mehrere Meter in den Wald geschleudert, so die Polizei. Die drei Polo-Insassen hatten Glück: Sie erlitten laut Polizei leichte Verletzungen. Trotzdem wurden sie zum Teil per Hubschrauber in verschiedene Krankenhäuser transportiert, zur Vorsorge, wie eine Polizeisprecherin erklärte.  Das THW ergänzte, dass die Verletzten in Schockräume gebracht wurden.

Die alarmierten Einsatzkräfte der Feuerwehr Oberbachern und des THW Dachau leuchteten die Einsatzstelle als auch den Hubschrauberlandeplatz taghell aus, sperrten die Straße und die räumten die Unfallstelle.

Der VW Polo hatte Totalschaden.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Die Anwohner der Bahntrasse in Dachau sind zur Zeit geplagt – von Lärm, Staub und Schmutz. Bis Mitte November wird die Sanierung der Lärmschutzwände im Stadtgebiet …
Die Anwohner an der Bahntrasse sind lärmgeplagt
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Bis zum Schluss haben die Freien Wähler Erdweg ein Geheimnis daraus gemacht, wer aus ihren Reihen als Kandidat für die Bürgermeisterwahl antreten soll. Am …
Rolf Blaas will Osterauers Arbeit fortführen
Hund tötet Ziege Schnucki
Schnucki, die zutrauliche Ziege aus Haimhausen, ist tot. Wie Annette Haniel, Besitzerin der Ziege, mitteilte, wurde die Geiß von einem Hund gerissen.
Hund tötet Ziege Schnucki
Rehbock landet im Auto
Bei einem Wildunfall am Donnerstagvormittag ist ein 55-jähriger Mann aus Bergkirchen leicht verletzt worden. Ein Rehbock starb, wie die Polizei mitteilte.
Rehbock landet im Auto

Kommentare