Gospelfreunde: Gemeinsam besonders kraftvoll überzeugten die beiden Chöre Moving Hands und Munich goes Gospel.

Die pure Freude

Dachau - Was ist Gospel eigentlich? Chorleiter Markus Graf hat versucht, es mit Worten zu beschreiben. Viel besser jedoch gelang es seinem Chor „Moving Hands“ und den singenden Gästen „Munich goes Gospel“ im gemeinsamen Konzert in der Dachauer Gnadenkirche.

Der gute Ruf war den Chören wohl vorausgeeilt: Im evangelischen Gotteshaus an der Ludwig-Ernst-Straße sind nur wenige Plätze leer geblieben. Der Funke zündete sofort: Die Menschen wippten mit, klatschten mit, summten mit. Sie ließen sich anstecken von der Begeisterung mit der die Sängerinnen und Sänger agierten. Es schien, als wandle sich jeder Ton, jede Note augenblicklich um in Freude. Freude am Sein, Freude am Singen, Freude am Miteinander.

Als Support gab der Dachauer Chor ein überzeugendes Heimspiel: Acht Lieder, mit Herz und Stimmkraft vorgetragen, waren weit mehr als eine „frohe Botschaft“: Sie waren ein leidenschaftliches und qualitätvolles Bekenntnis zum Glauben, aber auch zum Singen selbst - und die pure Freude. Vier Männer und 13 Frauen bewiesen neben Passion und Talent auch Mut zur Performance. Sie sangen nicht nur, sie tanzten, klatschten, waren ständig in Bewegung und bewiesen sich selbstsicher in Soli und Chorauftritt. Markus Graf bedauerte, dass es leider kaum deutschsprachige Gospellieder gebe und half dem Publikum mit Stichworten zum besseren Verständnis der Liedinhalte.

Im gemeinsamen Auftritt mit dem „Munich goes Gospel“ wurde schnell klar, dass hier nicht zwei Chöre singen, sondern vielmehr eine Freundschaft in Sachen Gospel zum Klingen kommt, ganz so, wie es das Projekt „Gospel & Friends“ der Dachauer Gnadenkirche beabsichtigt. Mit gigantischem Volumen, großer Überzeugungskraft und unübersehbarer Freude gewannen die Interpreten im Nu die Herzen der Zuhörer.

Carolin von Brünken, die Chorleiterin von „Munich goes Gospel“, ist mit ihrer unnachahmlichen Ausstrahlung und ihrem klaren Auftritt geeignet wie kaum eine Zweite, für den Gesang zu werben. Sie sagte: Gospel, das meint Glaube, Hoffnung, Liebe, Zuversicht, Vertrauen und Gott und sei gleichzeitig das Bekenntnis dazu.

Carolin von Brünken, einst Frontfrau der Dachauer Jazzband Gin Chillers, transportiert Soul und Seele in ihrer Stimme und verfügt über hervorragende Sänger und Sängerinnen, die in wechselnden Solipassagen brillierten. Mit Gefühl und unglaublicher Überzeugungskraft gestaltete der Münchner Chor seinen mitreißenden Auftritt zum musikalischen Appell für ein gutes Miteinander, für ein Lächeln, das nichts kostet. Den anderen sehen, mit ihm gehen, nicht an ihm vorbei - es sind die kleinen Geschenke im Alltag, die jeden selbst bereichern und Freude schenken. Pure Freude, wie die Gospelsongs in der Gnadenkirche schenkten - mit großzügiger Dreingabe dargeboten, und mit Freude.

Instrumentale Unterstützung erhielt „Moving Hands“ von Norbert Sigl (Drums), Rod Konzack (Bass) und Markus Graf (E-Piano), „Munich goes Gospel“ von Steffen Zapper (E-Piano). (don)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Oldtimer und Seehofer in Puch
Alle zwei Jahre ist die Sandgrube Puch ein begehrtes Ziel für Oldtimerfreunde aus ganz Bayern. Die Eglersrieder Schützen zeigen, wie in längst vergessenen Tagen in der …
Oldtimer und Seehofer in Puch
Masskrugstemmen und Wasserbomben-Schleudern beim Sittenbacher Pfarrfest
Sittenbachs Kirchenpatron ist der Hl. Laurentius. Der wacht auch über Etzenhausen, Schwabhausen, Petershausen und Pfaffenhofen bei Altomünster. Sein Namenstag wurde mit …
Masskrugstemmen und Wasserbomben-Schleudern beim Sittenbacher Pfarrfest
Marktgemeinde Indersdorf: Störungen beim Internet zu erwarten
Die Gemeinde Markt Indersdorf informiert, dass aufgrund der Straßensanierungsmaßnahmen der Ortsdurchfahrt in Langenpettenbach weitere Glasfaserumverlegungen notwendig …
Marktgemeinde Indersdorf: Störungen beim Internet zu erwarten
Schwerer Unfall überschattet Festa della birra
Ein schwerer Unfall überschattete das Festa della birra, das Muro Lucano zusammen mit seiner Partnerstadt Karlsfeld gefeiert hat. Das Fest fand ohne Blasmusik und …
Schwerer Unfall überschattet Festa della birra

Kommentare