+
Die Bürgermedaille ging an Anton Grassinger (links, mit Gattin Anna) und Johann Mayr (mit Gattin Anna)

Röhrmooser Bürgermedaille

Dank für großes Engagement

Zwei besonders engagierte Männer aus der Gemeinde Röhrmoos sind mit der Bürgermedaille ausgezeichnet worden. Ihre Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit ist beispielhaft.

Röhrmoos/Schönbrunn/Großinzemoos – Zwei Stunden vor der Schlussfeier der Olympischen Winterspiele gab es für zwei verdiente Röhrmooser Gemeindebürger Medaillen der besonderen Art: Anton Grassinger aus Großinzemoos und Johann Mayr aus Schönbrunn wurden von Bürgermeister Dieter Kugler bei einem feierlichen Festakt im Sitzungssaal des Rathauses mit der Bürgermedaille der Gemeinde Röhrmoos ausgezeichnet.

Vor rund 60 geladenen Festgästen, unter ihnen die Altbürgermeister Sepp Westermayr und Hans Lingl sowie Schwester Gabriele als Vertreterin des Franziskuswerks Schönbrunn und Pfarrer Michael Bartmann, ging der Bürgermeister näher auf das recht unterschiedliche ehrenamtliche Wirken der beiden Geehrten ein. Anton Grassinger und Johann Mayr hätten dem bürgerschaftlichen Engagement in Röhrmoos ein Gesicht gegeben.

Anton Grassinger ist Jahrgang 1939 und hat schon als 30-Jähriger als Gruppenkassier des damals noch gemeinsamen Wandervereins Vierkirchen-Röhrmoos Engagement für die Allgemeinheit gezeigt. Mit der Eigenständigkeit des Wandervereins Röhrmoos-Kleininzemoos im Jahre 1971 übernahm er für zwei Jahre das Amt des Kassiers, und seit 1973 ist er Vorsitzender des Vereins. Kugler erinnerte daran, dass einst bei den alljährlichen Röhrmooser Wandertagen unter der Regie Grassingers bis zu 13 000 Wanderer aus Nah und Fern in die S-Bahn-Gemeinde kamen. So etwas bedürfe einer besonderen Organisation. Zudem waren die Röhrmooser Wanderer jeweils mit zwei Bussen bei Wandertagen in Berlin, Dresden und Budapest sowie in Slowenien, im Zillertal, in der Toskana und in Südtirol unterwegs gewesen. „So sind auch viele Freundschaften entstanden“, sagte Kugler. Der Wanderverein habe unter Grassingers Führung auch immer wieder andere Gemeindevereine und Rettungsorganisationen mit Zuschüssen bedacht. Was der Bürgermeister Grassinger hoch anrechnet, ist die in den vergangenen Jahren erfolgte Spende des Wandervereins, der schon seit vielen Jahren keine Wandertage mehr veranstaltet, aber dennoch viel Geld für mittlerweile 17 Ruhebänke im Gemeindebereich ausgegeben hat: So eine Bank koste immerhin rund 700 Euro! „Denn es ist auch schön, beim Wandern mal innehalten zu können und sich an einem schönen Fleck hinsetzen und einfach die Landschaft genießen zu können“, sagte Kugler. Er vergaß auch nicht zu erwähnen, dass Grassinger, solange es ihm gesundheitlich möglich war, in Zusammenarbeit mit dem gemeindlichen Bauhof die Bänke in seiner Werkstatt in Schuss hielt.

Bei der Laudatio auf Johann Mayr erinnerte der Gemeindechef daran, dass der 69-jährige Schönbrunner Landwirt in all den Jahren auch auf Landkreis-Ebene ehrenamtlich tätig war. Die große Bandbreite des ehrenamtlichen Engagements reichte bei Mayr von der Feuerwehr bis hin zu landwirtschaftlichen Organisationen. Mayr war 47 Jahre aktiver Feuerwehrler in Schönbrunn. „Das ist beispielhaft, so was kann nur motivieren, so etwas nachzumachen“, unterstrich Kugler, der auch Mayrs 33-jähriger Vorstandstätigkeit bei der Schönbrunner Feuerwehr Respekt zollte.

Auch Mayrs kommunalpolitisches Engagement als Gemeinderat von Röhrmoos in nicht weniger als vier Perioden lasse deutlich erkennen, wie sehr er sich für die Belange der Bürger einsetzte. Der ehemalige aktive Fußballer in der SpVgg Röhrmoos übt seit über 40 Jahren auch das Amt des Kassenprüfers in diesem Verein aus, und auch im Ältestenrat ist sein guter Rat nach wie vor gefragt. Vor allem geschätzt wird aber, dass er selbst tatkräftig zugreift und mit seinen Maschinen verschiedene Arbeiten für den Verein erledigt. Nicht zuletzt habe sich Mayr in über 30 Jahren als Mitglied der Schönbrunner Sänger Verdienste im kulturellen Bereich erworben. So wurde von den Ehrengästen auch Mayrs Lebenswerk mit donnerndem Beifall bedacht.

Bevor die Bürgermedaillen und die Ehrenurkunden verliehen wurden, dankte Kugler auch den Ehefrauen der beiden Geehrten mit Blumen. Vier Bläser aus der Blaskapelle Schönbrunn gaben dem Festakt einen würdigen Rahmen. ost

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Ölspur mit Folgen
Eine Ölspur mit Folgen und mehrere Brandalarme am Abend – das ist die Bilanz der Freiwilligen Feuerwehr Dachau vom Wochenende.
Ölspur mit Folgen
Polizei fahndet nach brutalem Schläger
Nach dem Volksfest wollten viele Jugendliche am Samstag noch in der Altstadt weiter feiern. Dabei kam es jedoch zu zwei gewalttätigen Zwischenfällen.
Polizei fahndet nach brutalem Schläger
Bürgermeister im Urlaub - Dieter Kugler: Ferien unter kommunalen Gesichtspunkten
Auch die Bürgermeister haben sich ihre Ferien redlich verdient. Wir haben nachgefragt: Wie und wo entspannen die Gemeindechefs. Heute: Dieter Kugler aus Röhrmoos.
Bürgermeister im Urlaub - Dieter Kugler: Ferien unter kommunalen Gesichtspunkten
Dreister Radlklau
Weil sie keine Lust hatten, zu Fuß den Heimweg anzutreten, haben sich drei Jugendliche im Alter zwischen 16 und 17 Jahren einfach drei Räder geklaut.
Dreister Radlklau

Kommentare