+
Versprechen ein grandioses Fest: Die Vertreter der mitwirkenden Vereine und Organisationen, Kulturkreis-Chef Michael Wockenfuß (links), Bürgermeister Dieter Kugler (Dritter v.l.).

Kulturkreis Röhrmoos

So ein Fest hat es noch nie gegeben!

Der Kulturkreis Röhrmoos veranstaltet zusammen mit der Gemeinde am Samstag/Sonntag, 9./10. Juni ein großes Heimatfest. Ein besonderes Jubiläum, nämlich „200 Jahre Verfassung Bayern“, das als Grundlage zur kommunalen Selbstverwaltung gilt, feiert die Gemeinde, wie Bürgermeister Dieter Kugler betonte, gerne mit.

Röhrmoos – Das Besondere an diesem Fest aber ist, dass sich hier mindestens 35 Vereine und Institutionen den Besuchern präsentieren und in einem Zelt auch die Röhrmooser Partnergemeinde Taradeau vertreten sein wird und Produkte aus der Provence anbietet. Wie der Vorsitzende des Kulturkreises, Michael Wockenfuß, bei der ersten Zusammenkunft der Vereinsvorsitzenden im Rathaussaal berichtete, haben sich auch Privatpersonen gemeldet, die zu diesem Fest einen Beitrag leisten wollen, ob musikalisch oder mit Erzählungen aus ihrer alten Heimat.

Das Heimatfest findet im gesamten Bereich des Kirchplatzes mit Pfarrheim, Kirche, Schulturnhalle, dahinterliegender Wiese und dem Pausenhof statt. Die Besucher erwartet ein buntes Programm für Jung und Alt, Klein und Groß, mit Musik, Theater, Sport, Handwerk, Führungen, Vorträgen, Kulinarischem und viel Wissenswertem zur Heimat. Ein Fest in dieser Vielfalt und Größenordnung hat es noch nie in Röhrmoos gegeben.

Am Samstag, 9. Juni, spielt sich nach dem ökumenischen Gottesdienst in der Pfarrkirche (Beginn 17 Uhr) alles in der Schulturnhalle und an der vom Burschen- und Madlverein betriebenen „Heimat-Bar“ im Außenbereich ab. Es wird einen einstündigen Festakt geben und nach Einbruch der Dunkelheit erleuchten Kirchplatz und Schulhof in bunten Lichterfarben. Um 22.30 Uhr soll dann die lange Disco-Nacht mit DJ Randy beginnen.

Am Sonntag, 10. Juni, setzt sich das Festprogramm um 10.30 Uhr mit einem Böllerschießen und einem Weißwurstfrühstück im Pfarrheim fort, bevor die Vereine und Organisationen zu den verschiedensten Darbietungen und zum Mitmachprogramm einladen. Sehr umfangreich fällt das große Kinder- und Familienprogramm sowie Musik und Theater aus. Und natürlich soll auch das leibliche Wohlergehen nicht zu kurz kommen.

Noch feilen die Organisatoren an Einzelheiten zum Programm. Die mitwirkenden Vereine und Institutionen sind: AWO Röhrmoos, Bulldog-Freunde Biberbach, Bund Naturschutz Röhrmoos, Burschen- und Mädchenverein Röhrmoos, Dachau Agil, D‘Röhrmooser Theaterer, Dorfgaudi Biberbach, Förderverein Hofmarkkirche Schönbrunn, Förderverein Bairische Sprache, Franziskuswerk Schönbrunn, die Feuerwehren Biberbach, Röhrmoos und Schönbrunn, Gemeinde Röhrmoos, Gemeinde Taradeau, Helferkreis Asyl, Katholischer Burschen-und Madlverein Sigmertshausen, Kreisheimatpflege des Landkreises Dachau, Krieger-und Soldatenverein Sigmertshausen, Kulturkreis Röhrmoos, Nachbarschaftshilfe Röhrmoos, die Obst- und Gartenbauvereine von Röhrmoos und Sigmertshausen, Pfarrgemeinderat Röhrmoos, Röhrmooser Heimatblätter, Schönbrunner Blaskapelle, die Schützenvereine aus Riedenzhofen, Röhrmoos, Sigmertshausen und Biberbach, Siedlerbund Röhrmoos, SpVgg Röhrmoos-Großinzemoos, Veteranen- und Reservisten Großinzemoos, Vhs Röhrmoos und Wintersportverein Röhrmoos.

Josef Ostermair

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Schritt für Schritt – 2640 Kilometer weit
Zuerst war es für Christine Knodel aus Jetzendorf nur ein Gedanke, eine fixe Idee, den berühmten Jakobsweg nach Santiago de Compostela zu gehen. Zu dem Gedanken („Das …
Schritt für Schritt – 2640 Kilometer weit
Eine Stunde Fußmarsch wegen 50-Euro-Schein
Buchstäblich aus dem Bus geworfen wurde kürzlich ein 59-jähriger Dachauer, als er eine MVV-Einzelfahrkarte mit einem 50-Euro-Schein bezahlen wollte. Doch der Busfahrer …
Eine Stunde Fußmarsch wegen 50-Euro-Schein
40 Jahre alter Brunnen renoviert
Der diesjährige Hoagarten des Vereins für Gartenbau und Landschaftspflege Sulzemoos ist ganz im Zeichen des 40-jährigen Bestehens vom Dorfbrunnen am Maibaum gestanden.
40 Jahre alter Brunnen renoviert
Unbekannte beschädigen Autos
In der Nacht von Samstag auf Sonntag haben Unbekannte in Dachau eine Reihe von Autos beschädigt.
Unbekannte beschädigen Autos

Kommentare

Ab dem 25.5.2018 gilt die Datenschutzgrundverordnung. Dazu haben wir unser Kommentarsystem geändert. Um kommentieren zu können, müssen Sie sich bei unserem Dienstleister DISQUS anmelden. Sollten Sie zuvor bereits ein Profil bei DISQUS angelegt haben, können Sie dieses weiter verwenden. Nutzer, die sich über den alten Portal-Login angemeldet haben, müssen sich bitte einmalig direkt bei DISQUS neu anmelden.