Motorradfahrer bei Unfall zwischen Vierkirchen und Schönbrunn schwer verletzt

Zwei Radfahrer hörten seine Hilfeschreie im Wald

Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Sonntagvormittag schwer verletzt worden. Der jungen Mann kam in einem Waldstück von der Straße ab, stürzte und verletzte sich schwer. Zum Glück hörten zwei Radfahrer seine Hilfeschreie.

Röhrmoos – Ein 17-jähriger Motorradfahrer ist bei einem Unfall am Sonntagvormittag schwer verletzt worden. Der Petershauser war mit seiner KTM 125 gegen 11 Uhr auf der Ortsverbindungsstraße von Vierkirchen in Richtung Schönbrunn unterwegs. In der Linkskurve in einem Waldstück kam er von der Straße ab, wie ein Sprecher der Polizei mitteilte. Glücklicherweise prallte er gegen keinen Baum, allerdings stürzte er und verletzte sich dabei schwer.

Zunächst hatte den Unfall niemand bemerkt. Zwei Fahrradfahrer, die kurze Zeit später an der Unfallstelle vorbeikamen, hörten dann die Hilfeschreie des 17-Jährigen aus dem Wald, so der Polizeisprecher. Dann entdeckten sie das Motorrad und den Verletzten und alarmierten die Retter.

Ein Rettungshubschrauber flog den Motorradfahrer in das Krankenhaus Harlaching, wie die Polizei mitteilte. Die Polizei sperrte die Straße, als der Hubschrauber landete und der Verletzte für den Transport vorbereitet wurde.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Blühende Gartenschätze
Die Stadt Dachau hat die Preisträger im Wettbewerb „Blumen- und Gartenschätze“ ausgezeichnet. Der Gewinner war heuer leicht zu ermitteln.
Blühende Gartenschätze
Indersdorf bekommt neuen Festwirt
Zum ersten Mal seit 49 Jahren wird es 2019 am Indersdorfer Volksfest einen neuen Festwirt geben. Für die Famile Lanzl ein schwerer Schlag. Sie bewirtete bisher immer das …
Indersdorf bekommt neuen Festwirt
In fünf Monaten zum neuen Schützenheim
Respekt vor den Riedenzhofener Schützen: Innerhalb von nur fünf Monaten haben sie es geschafft, sich im Obergeschoss des Röhrmooser Rewe-Marktes Leitenstorfer ein neues …
In fünf Monaten zum neuen Schützenheim
Eintracht-Chef Meyer geht optimistisch in die dritte Amtszeit
Der Blick in die Zukunft bereitet dem frisch wiedergewählten Vorsitzenden des TSV Eintracht Karlsfeld, Rüdiger Meyer, derzeit keine Bauchschmerzen.
Eintracht-Chef Meyer geht optimistisch in die dritte Amtszeit

Kommentare