engagierte gemeinde

Röhrmoos ist „Vorlesestadt 2016“

Röhrmoos – Röhrmoos wird mit dem Titel „Vorlesestadt 2016“ ausgezeichnet, gemeinsam mit den Städten Schwerte und Heilbronn. Rund ein Drittel aller Bürger hat am Vorlesetag vorgelesen.

Durch ihr herausragendes Engagement anlässlich des 13. bundesweiten Vorlesetags am 18. November 2016 leisteten Röhrmoos und die beiden Städte Schwerte und Heilbronn einen besonderen Beitrag für mehr Lesefreude und zur Förderung von Lesekompetenz, wie die Stiftung Lesen gestern in einer Pressemitteilung erklärte.

In diesem Jahr hatten die Initiatoren des Vorlesetags, Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung, mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund bereits zum vierten Mal den Vorlesestadtwettbewerb ausgerufen. 40 Kommunen bewarben sich in drei Kategorien um den Titel: aktive, außergewöhnliche und nachhaltige Vorlesestadt.

Die Gemeinde Röhrmoos hat eine außerordentliche Beteiligung erzielt: Von 6429 Einwohnern haben insgesamt 2248 am bundesweiten Vorlesetag vorgelesen – dies entspricht rund einem Drittel aller Einwohner. Für dieses Ergebnis wird Röhrmoos mit dem Titel Vorlesestadt in der Kategorie „aktiv“ ausgezeichnet. Einen großen Anteil an der hohen Beteiligung hatte der Kulturkreis. Er hat den Vorlesetag unter dem Motto „Menscheinander in der Gemeinde Röhrmoos“ organisiert und Lesungen in Schulen, Kindergärten, im Rathaus, aber auch in einem Eselsstall veranstaltet. Außerdem wurden viele Migranten in die Aktionen miteinbezogen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Das negative Erlebnissoll nicht haften bleiben
Die Prügelei auf dem Fußballplatz Schwabhausen am Rande eines Jugendspiels (wir berichteten) erhitzt weiter die Gemüter. Wie können sich Spielereltern nur so vergessen? …
Das negative Erlebnissoll nicht haften bleiben
Ein tödlicher Fehler 
Ein 20-jähriger Dachauer hat einen schweren Unfall verursacht, bei dem ein Mensch gestorben ist. Obwohl er sich eigentlich an die Verkehrsregeln gehalten hat. Wegen der …
Ein tödlicher Fehler 
Alles drehte sich um den Lebendkicker
Wenn in Schwabhausen das Bürgerfest ansteht, steht nicht nur der Sommer vor der Tür, sondern auch der Ferienbeginn. Diese schöne Zeit vor Augen, zeigten sich die …
Alles drehte sich um den Lebendkicker
Nach diesen brutalen Überfällen kann Taxi-Fahrerin nie wieder arbeiten
Gabriele S. wird nie mehr ein Taxi steuern. Zweimal schon wurde sie überfallen ist seitdem arbeitsunfähig. Gestern musste sie vor Gericht alles erzählen, was ihr im …
Nach diesen brutalen Überfällen kann Taxi-Fahrerin nie wieder arbeiten

Kommentare