engagierte gemeinde

Röhrmoos ist „Vorlesestadt 2016“

Röhrmoos – Röhrmoos wird mit dem Titel „Vorlesestadt 2016“ ausgezeichnet, gemeinsam mit den Städten Schwerte und Heilbronn. Rund ein Drittel aller Bürger hat am Vorlesetag vorgelesen.

Durch ihr herausragendes Engagement anlässlich des 13. bundesweiten Vorlesetags am 18. November 2016 leisteten Röhrmoos und die beiden Städte Schwerte und Heilbronn einen besonderen Beitrag für mehr Lesefreude und zur Förderung von Lesekompetenz, wie die Stiftung Lesen gestern in einer Pressemitteilung erklärte.

In diesem Jahr hatten die Initiatoren des Vorlesetags, Die Zeit, Stiftung Lesen und Deutsche Bahn Stiftung, mit dem Deutschen Städte- und Gemeindebund bereits zum vierten Mal den Vorlesestadtwettbewerb ausgerufen. 40 Kommunen bewarben sich in drei Kategorien um den Titel: aktive, außergewöhnliche und nachhaltige Vorlesestadt.

Die Gemeinde Röhrmoos hat eine außerordentliche Beteiligung erzielt: Von 6429 Einwohnern haben insgesamt 2248 am bundesweiten Vorlesetag vorgelesen – dies entspricht rund einem Drittel aller Einwohner. Für dieses Ergebnis wird Röhrmoos mit dem Titel Vorlesestadt in der Kategorie „aktiv“ ausgezeichnet. Einen großen Anteil an der hohen Beteiligung hatte der Kulturkreis. Er hat den Vorlesetag unter dem Motto „Menscheinander in der Gemeinde Röhrmoos“ organisiert und Lesungen in Schulen, Kindergärten, im Rathaus, aber auch in einem Eselsstall veranstaltet. Außerdem wurden viele Migranten in die Aktionen miteinbezogen.

dn

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

„Meine Medizin“: Mann (26) raucht am Arbeitsplatz Cannabis - Vorfall nimmt ungewöhnliches Ende
Ein 26-jähriger Mann rauchte am Arbeitsplatz Cannabis - und blies seiner Kollegin den Rauch ins Gesicht. Der Vorfall nahm jedoch ein anderes Ende, als wohl erwartet.
„Meine Medizin“: Mann (26) raucht am Arbeitsplatz Cannabis - Vorfall nimmt ungewöhnliches Ende
„Da geht man kaputt!“ - Geschäftsleute am Indersdorfer Marktplatz fühlen sich von Lokalpolitikern im Stich gelassen
Die Geschäftsleute am Indersdorfer Marktplatz trifft es hart: Erst der Corona-Lockdown, dann Vollsperrungen am Marktplatz wegen der Umbaumaßnahmen. Doch das ist nicht …
„Da geht man kaputt!“ - Geschäftsleute am Indersdorfer Marktplatz fühlen sich von Lokalpolitikern im Stich gelassen
Ärzte kritisieren Tests für Urlaubsrückkehrer
Die Vernachlässigung ihrer Patienten aufgrund sinnlosen Testens von Urlaubsrückkehrern sowie Konzeptlosigkeit beim Corona-Krisenmanagement: Mehr als deutsche 60 …
Ärzte kritisieren Tests für Urlaubsrückkehrer
Corona führt zu Wechsel an SPD-Spitze
Nach dem überraschenden Rückzug von Hubert Böck als SPD-Kreisvorsitzender hat sein bisheriger Stellvertreter, Florian Heiser, das Ruder übernommen. Der 50-Jährige soll …
Corona führt zu Wechsel an SPD-Spitze

Kommentare