So sehen Sieger aus: Katrin Rager und Bernd Prinke setzten sich in Unken bei schwierigen Bedingungen durch. foto: sr

Saisonabschluss beim WSV Röhrmoos

Rager und Prinkewerden Vereinsmeister

In Unken im österreichischen Heutal sind die neuen Vereinsmeister des Wintersportvereins Röhrmoos (WSV) ermittelt worden: Katrin Rager und Bernd Prinke setzten sich in jeweils zwei Durchgängen souverän an die Spitze.

Röhrmoos – Katrin Rager fuhr mit einer Gesamtzeit von 1.24,65 Minuten ihren zweiten Vereinsmeistertitel ein, gefolgt von Franziska Salzberger (1.27,04) und Julia Schedlbauer (1.27,45). Bei den Herren platzierte sich „Altmeister“ Bernd Prinke (1.21,09) vor Florian Schüssler (1.22,96) und Benedikt Hänle (1.23,98). Alle Beteiligten hatten mit sehr weichem Schnee und warmen Temperaturen zu kämpfen. Daher verlangte der Kurs von den Skiläufern besonderes Feingefühl und von den Organisatoren besonders hohe Anstrengung bei der Pisten-Präparierung. Doch es haben alle gut zusammengearbeitet, und so war die Vereinsmeisterschaft auch in diesem Jahr wieder ein schönes und lustiges Event, das den Zusammenhalt im Verein stärkt. Die Ehrung der neuen Vereinsmeister und aller weiteren Gruppensieger des Sepp-Biechl-Cups sowie der Gewinner der Skikursrennen findet am 24. März ab 19 Uhr (Einlass 18 Uhr) im Rahmen der WSV-Saisonabschlussfeier im Gasthof Brummer in Großinzemoos statt. sr   

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Zwei Wirte mit Herzblut nehmen Abschied
Bernhard Öttl und Simon Radlmayr haben Schlosswirtschaft und Biergarten Mariabrunn zu dem gemacht, was sie heute sind: ein Aushängeschild. Doch jetzt verlassen die …
Zwei Wirte mit Herzblut nehmen Abschied
Der Sportverein wird Eigentümer
Anders als bei der Maisachhalle, die nächstes Jahr abgerissen werden soll, wird der TSV Bergkirchen Eigentümer der neuen Sport- und Mehrzweckhalle sein. Jetzt wurden die …
Der Sportverein wird Eigentümer
„Die Glucke“ und der Oberbürgermeister
Die Spitzenkandidatin der Bayern-SPD, Natascha Kohnen, diskutierte in Dachau mit OB Florian Hartmann. Es ging um Wohnungsbau und Kitas. Aber auch Privates gaben die …
„Die Glucke“ und der Oberbürgermeister
Dachauerin (19) schreit um Hilfe und kann ins Haus eines Anwohners flüchten
Ein bislang unbekannter Täter hat in den Morgenstunden in Dachau eine junge Frau sexuell belästigt.
Dachauerin (19) schreit um Hilfe und kann ins Haus eines Anwohners flüchten

Kommentare