Sachbeschädigung in der Schule

Zwei Dachauer randalieren am JEG

Dachau – In der Nacht vor dem Abi-Streich haben zwei 19-jährige Dachauer im Josef-Effner-Gymnasium (JEG) randaliert. Der Sachschaden beträgt laut Polizei rund 2000 Euro.

Schon vor über einer Woche, in der Nacht auf Freitag, 17. Juni, hatten sich die Abiturienten des JEG in der Schule getroffen, um den Abi-Streich vorzubereiten: einen Lebendkicker im Pausenhof. Nach Angaben der Polizei tauchten zwei Dachauer auf, offenbar ehemalige Schüler, beide 19 Jahre alt. Sie fuhren mit dem Rasenmäher über Kopierpapier, entleerten den Feuerlöscher im Schulhaus und schlugen gegen eine Tür, so dass der Knauf abbrach. Außerdem schlugen sie Fenster ein und beschädigten eine Neonröhre. Die Polizei ermittelt wegen Sachbeschädigung. Der Abi-Streich fand ohne Lebendkicker statt – wegen der Regens.

dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Von Plänen und Willensbekundungen
Dass die Mitgliederversammlung des TSV 1865 Dachau am Freitag äußerst unterhaltsam war, hatte mehrere Gründe. Das Hauptthema war natürlich die Aussiedlung des Vereins.
Von Plänen und Willensbekundungen
„Jetzt schreiben wir Geschichte“
103 Absolventen der Weichser Realschule haben ihre Zeugnisse bekommen. Und verabschiedeten sich mit großen Worten.
„Jetzt schreiben wir Geschichte“
Zweiter Bürgermeister will erster werden
Er ist seit drei Jahren Gemeinderat und zweiter Bürgermeister. Jetzt möchte Christian Blatt hauptamtlicher Bürgermeister werden.
Zweiter Bürgermeister will erster werden
Spielervater beißt Schiedsrichter
Ein verschossener Elfmeter soll alles ausgelöst haben. Bei einem Spiel zweier E-Jugendmannschaften bei einem Turnier kam es zwischen Vätern und Trainern zu …
Spielervater beißt Schiedsrichter

Kommentare