Schilhabel beantragt Parteiausschluss von drei grünen Dachauer Stadträten

Dachau - Die fraktionslose Dachauer Stadträtin Elisabeth Schilhabel hat für den nächsten Eklat gesorgt: Sie beantragte beim Landesvorstand den Parteiausschluss von Thomas Kreß, Luise Krispenz und Helmut Esch. Den drei Grünen-Stadträten wirft Schilhabel „Wählertäuschung und ständigen Wahlbetrug am grünen Wähler“ vor.

Einst gehörte Elisabeth Schilhabel ebenfalls zur grünen Fraktion im Dachauer Stadtrat. Mit ihrer Geisterfahrerpolitik aber verscherzte sie es sich sogar mit Kreß, Esch und Krispenz. Folge war der Rauswurf aus der Fraktion. Seither ist Elisabeth Schilhabel im Dachauer Stadtrat völlig isoliert - eine Rolle, die sie jedoch gern annimmt. Immer häufiger beschimpft sie den Rest des Stadtrats, immer häufiger zieht sie sich bei Sachentscheidungen auf Positionen zurück, denen niemand folgen mag.

Ihren Antrag auf Parteiausschluss des Stadtratstrios begründet Schilhabel mit einer Anhäufung von Vorwürfen, vor allem, was das Verhalten bei Abstimmungen betrifft. Kreß, Krispenz und Esch seien zudem „unkritisch, uninformiert, angepasst und nicht engagiert“. Michael Spielmann, Sprecher der Grünen im Landkreis Dachau, tritt für die drei attackierten Stadträte ein: „Die von Schilhabel genannten Kritikpunkte sind Unsinn!“ Alles über den Schilhabel-Antrag lesen Sie morgen in den Dachauer Nachrichten. (mm)

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Drei neue Kinderärzte für den Landkreis
Drei neue Kinderarztpraxen wird es im Landkreis Dachau geben: In Karlsfeld, Indersdorf und Odelzhausen können Kinder und Jugendliche bald behandelt werden.
Drei neue Kinderärzte für den Landkreis
Sechs Corona-Infizierte in Busreisegruppe
Die Zahl der Corona-Infektionen ist zuletzt wieder angestiegen im Landkreis: 15 Erkrankte zählt das Landratsamt aktuell, 94 Personen befinden sich in Quarantäne.
Sechs Corona-Infizierte in Busreisegruppe
Unkontrollierbares Wachstum
Die FDP- sowie die Bündnis-für-Dachau-Fraktion wollen das Wachstum der Stadt begrenzen. Maximal um jährlich 0,5 Prozent sollte die Bevölkerungszahl Dachaus demnach …
Unkontrollierbares Wachstum
Huber hat das Kommando
Die Freiwillige Feuerwehr Sulzemoos hat ihre Führungsspitze neu gewählt. Kommandant Marcus Huber lenkt nun die Geschicke der Wehr.
Huber hat das Kommando

Kommentare