Schilhabels dritte Niederlage: Flaschenabfüllerei-Petition abgelehnt

Dachau - Elisabeth Schilhabel hat in ihrem einsamen Kampf um den Erhalt der ehemaligen Flaschenabfüllerei auf dem Dachauer Schlossberg abermals eine Niederlage einstecken müssen: Auch ihre Petition ist gescheitert.

Denn der Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst des bayerischen Landtags entschied sich einstimmig gegen den Erhalt des Gebäudes - und damit gegen die Petition Schilhabels. Die fraktionslose Stadträtin ist damit zum dritten Mal gescheitert: erst mit ihren Anträgen im Stadtrat, dann mit einem Bürgerentscheid, jetzt mit ihrer Petition. Geschlagen geben will sie sich aber noch immer nicht. „Der Kampf beginnt jetzt erst“, sagte sie am Mittwoch, ohne aber Details zu nennen. Überrascht sei sie ohnehin nicht, dass der Ausschuss gegen sie entscheiden hat. „Petitionen werden meistens abgelehnt. Sie haben eine Alibi-Funktion, um uns vorzugaukeln, dass wir in einer Demokratie leben.“

Oberbürgermeister Peter Bürgel (CSU) begrüßt den Beschluss des Landtagsausschusses sehr. Für das Ansinnen seiner Stadtratskollegin fehlt ihm nach wie vor jedes Verständnis: Das Gebäude ist völlig marode, warum und wie es erhalten werden soll, ist noch nicht einmal ansatzweise ersichtlich.“

Im Juli hatten sich Bernd Sibler (CSU) und Prof. Michael Piazolo (Freie Wähler) vom Ausschuss für Wissenschaft, Forschung und Kunst bei einem Ortstermin ein Bild über den Zustand der Flaschenabfüllerei gemacht. Dr. Jobst Kayser-Eichberg von der Münchner Sedlmayr Grund und Immobilien KGaA, der das Grundstück gehört, ließ die Vertreter von Schilhabels Bürgerinitiative „Rettet den Schlossberg“ damals nicht mit ins Gebäude. Mehrfach versprach Kayser-Eichberg der Stadt, dass die ehemalige Brauerei auf der gegenüberliegenden Seite der Schlossstraße renoviert werde, wenn die Flaschenabfüllerei abgerissen und das Gelände bebaut werden könne.

Unterlagen für die vorgesehene Wohnbebauung liegen im städtischen Bauamt schon lange in der Schublade. Wie es nun nach der Entscheidung des Landtagsausschusses weitergehen wird, weiß OB Bürgel noch nicht. Zunächst einmal werde das Thema abermals im Bauausschuss des Stadtrats behandelt.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Premiere für Bandwettbewerb auf der Weichser Autobühne
Im Rahmen der Autokonzerte Weichs auf dem Skaterplatz gibt es am Samstag, 25. Juli, ab 20.30 Uhr eine Premiere: den ersten Bandcontest auf einer Autostage.
Premiere für Bandwettbewerb auf der Weichser Autobühne
Die nächsten 75 tollen Seiten der Haimhauser Schülerzeitung
Die Nachwuchsjournalisten haben sich auch für die Ausgabe 2020 der Schülerzeitung „Der kleine Hai“ mächtig ins Zeug gelegt. Diesmal lautete der Arbeitstitel „Heile Welt“.
Die nächsten 75 tollen Seiten der Haimhauser Schülerzeitung
In acht Tagen soll’s los gehen!
Der Fahrplan für die Eröffnung des Dachauer Familienbads steht. Als Starttermin ist nun der 18. Juli vorgesehen. Um für möglichst wenig Verkehr im Kassenbereich und …
In acht Tagen soll’s los gehen!
Bürgertreff Ost ist wichtiger denn je
Der Verein Bürgertreff Ost kümmert sich seit fünf Jahren ums Zusammenleben, die Teilhabe und die Unterhaltung der Bewohner des Viertels. Fürs kommende Jahr bekommt er …
Bürgertreff Ost ist wichtiger denn je

Kommentare