+
Bei der Schlüsselübergabe wünschten Bürgermeister Baumgartner, Daniela Artmann (r.) und Ariane Feit (l.) Busfahrer Siegfried Thuringer allzeit gute und unfallfreie Fahrt.

Gemeinde Schwabhausen hat wieder einen Schulbus

Gebrauchtes Fahrzeug gekauft

Schwabhausen – Die Beförderung der Schwabhausener Schulkinder ist gesichert. Jetzt wurde der neue Schulbus geliefert und von Bürgermeister Josef Baumgartner an den Schulbusfahrer Siegfried Thuringer übergeben.

Bei der Schlüsselübergabe dabei waren auch Daniela Artmann, die Konrektorin der Grundschule Schwabhausen, und Adriane Feit, die in der Gemeinde für die Schülerbeförderung zuständige Leiterin der Hauptverwaltung.

Nachdem der alte Schulbus nach 19 Dienstjahren den Geist aufgegeben hatte, beschloss der Gemeinderat einstimmig einen Nachfolger anzuschaffen und damit die Schülerbeförderung in bewährter Weise in den eigenen Händen zu behalten. Schwabhausen bleibt damit weiter die einzige Gemeinde im Landkreis, die ihre Schüler in Eigenregie von ihren Wohnorten zur Grundschule Schwabhausen und zur Mittelschule nach Erdweg und wieder nach Hause bringt.

Der neue Schulbus, ein Gebrauchtfahrzeug der Marke Setra Kässbohrer CitiBus, ist zwölf Meter lang, hat rund 318 000 Kilometer auf dem Tacho, ist neun Jahre alt und hat 64 450 Euro gekostet. Er verfügt über 44 plus zwei Sitzplätze sowie 21 Stehplätze und ist damit wesentlich geräumiger als das Vorgängermodell.

Das Altfahrzeug steht zum Verkauf. Besonders für Helferkreise, Feuerwehren und das THW könnte der ausrangierte Bus interessant sein.

Im Vorfeld der Neuanschaffung standen auch andere Beförderungsmöglichkeiten, etwa mit Lohnunternehmen oder dem MVV, zur Debatte. „Nach eingehender Prüfung hat sich aber herausgestellt, dass die Vorteile bei der Beförderung mit einem eigenen Bus sowohl bei den Kosten als auch im Hinblick auf die Flexibilität und die kürzeren Wartezeiten für die Kinder eindeutig überwiegen“, sagte Bürgermeister Baumgartner bei der Übergabe. Er hofft ebenso wie Siegfried Thuringer, dass das neue Fahrzeug der Gemeinde lange Zeit störungsfrei gute Dienste leistet.

ela

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile
Karlsfeld hat ein Raserproblem. Brennpunkt ist die Münchner Straße: Aufgemotzte Motorräder und Autos stören vor allem am Wochenende die Nachtruhe von Anwohnern. …
Münchner Straße wird nachts zur Rasermeile
Typisierungsaktion wird zum Dorffest
Das Ergebnis einer Typisierungsaktion in Wollomoos hat alle Erwartungen weit übertroffen. 277 Typisierungen in einem Ort mit rund 600 Einwohnern – das ist ein Ergebnis, …
Typisierungsaktion wird zum Dorffest
Horror-Wrack: Röhrmooser bei Unfall schwerstverletzt
Bei einem heftigen Verkehrsunfall in der Gemeinde Gerolsbach hat ein 45-jähriger Pkw-Fahrer aus Röhrmoos am Dienstagvormittag schwerste Verletzungen erlitten.
Horror-Wrack: Röhrmooser bei Unfall schwerstverletzt
Radweg für Alltags- und Freizeitradler
Der Wunsch nach einem Radweg zwischen Ampermoching und Haimhausen besteht schon seit einigen Jahren. Nun nehmen zwei Gemeinden das Projekt in Angriff. Der Freistaat will …
Radweg für Alltags- und Freizeitradler

Kommentare