+
Sie gehen ins Rennen für die Freien Wähler (v.l.): Vorne Georg Sonnenberger, Gisela Hahn-Collesei, Martina Purkhardt, Susanne Keller, Max Gailer; mittlere Reihe Dr. Ing. Josef Baumgartner, Andree Sturm, Reinhard Klein, Bürgermeisterkandidat Wolfgang Hörl, Hans Bopfinger, Martin Hajdu, Stephan Gasteiger, Andreas Grund; hinten Simon Sedlmeier, Josef Auer, Ma x Patzelt, Antonio Collesei und Helmut Patzelt. Es fehlen Anna Patzelt und Christiane Bopfinger. 

Kinderbetreuung wird zentrales Wahlkampfthema

Freie Wähler Schwabhausen präsentieren Gemeinderatsliste

  • schließen

Fraktionssprecher Hans Bopfinger auf Platz eins, FW-Kreisvorsitzende Martina Purkhardt auf Platz zwei, auch das Urgestein im Gemeinderat Schwabhausen, Georg „Schorsch“ Sonnenberger, steht noch einmal auf der Liste: Die Freien Wähler Schwabhausen (FWS) haben am Donnerstagabend ihre Kandidaten für die Gemeinderatswahlen im nächsten März gekürt.

Nicht nur personell, auch inhaltlich ist im Übrigen bei den „Freien“ alles in trockenen Tüchern: In einem internen Workshop sind Themenschwerpunkte und Ziele erarbeitet worden. Wolfgang Hörl, dem gemeinsamen Bürgermeisterkandidaten von FWS und Bürgerblock Arnbach, blieb es vorbehalten, diese thematischen Schwerpunkte zu erläutern.

Demnach stehen die Freien Wähler für die Forderung, dass die Gemeinde „ländlich bleiben“ müsse, eine Spaltung der Ortsteile verhindert werden oder die Gewerbeentwicklung vorangetrieben werden soll. Sozialer Wohnungsbau ist ein weiterer Schwerpunkt im Forderungskatalog. Hörl: „Aber anders als ein Mitbewerber favorisiert“ – gemeint war die CSU – „muss das in kommunaler Hand bleiben, wir müssen da die Hand drauf haben!“

Beinahe wie ein roter Faden tauchte indes ein Bereich immer wieder in den Wortbeiträgen und Kandidatenvorstellungen auf, der den Freien Wählern durch die Bank Sorgen bereitet: die Kinderbetreuung in der Gemeinde. „Wir sind momentan nicht zufrieden, wie es läuft. Ich werde überall angesprochen“, erklärte Hörl. Gemeint war, wie sich in weiteren Wortbeiträgen herausstellte, die personellen Probleme, die offenbar die frühere Tschu-Tschu-Bahn nach wie vor hat. Der Träger des Kindergartens an der Agricolastraße, Denkmit, ist dem Vernehmen nach wieder auf der Suche nach Personal, konnte eine Gruppe nicht wie geplant vergangene Woche öffnen. „Uns ist ist die pädagogisch wertvolle Betreuung wichtig“, sagte auch Martina Purkhardt, „es reicht nicht, dass die Kinder nur ,aufgeräumt’ sind!“

Auch Max Patzelt, der Vorsitzende der Freien Wähler Schwabhausen, stieß in dieses Horn. In welche Richtung die FWS denken, das ließ Susanne Keller anklingen, die auf Listenplatz vier ins Rennen geht. Sie brachte konkret die Idee eines von der Gemeinde selbst betriebenen Kindergartens ein. Das Gebäude an der Agricolastraße sei ja im Gemeindeeigentum.

Mit einem Wahlkampf, in dem Inhalte („wir sind kompetent und engagiert“) im Vordergrund stehen und nicht „an jedem Laternenpfahl Plakate mit Köpfen von Kandidaten“ kleben sollen (Hörl), wollen die FWS punkten. Mitten drin, auf Platz 12, Schorsch Sonnenberger. Er sei schließlich auch nach 30 Jahren „ein Besen, der noch Borsten hat und die Ecken kennt“, betonte der 73-Jährige.

Die Liste der FWS

1. Hans Bopfinger

2. Martina Purkhardt

3. Max Patzelt

4. Susanne Keller

5. Simon Sedlmair

6. Martin Hajdu

7. Max Gailer

8. Ronald Klukas

9. Andree Sturm

10. Stephan Gasteiger

11. Helmut Patzelt

12. Georg Sonnenberger

13. Dr. Josef Baumgartner

14. Gisela Hahn-Collesei

15. Andreas Grund

16. Christiane Bopfinger

17. Reinhard Klein

18. Anna Patzelt

19. Antonio Collesei

20. Josef Auer

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

2020 keine Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern
Nahezu in allen bayerischen Städten und Gemeinden wird bei den Kommunalwahlen auch der Bürgermeister gewählt. Nicht so in der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern.
2020 keine Bürgermeisterwahl in der Gemeinde Hilgertshausen-Tandern
Wagner und Liebl wollen Landratsjob
Stefan Löwl (CSU) hat zwei weitere Konkurrenten bekommen, die ihm seinen Posten als Landrat streitig machen. Achim Liebl (Grüne) und Dagmar Wager (Freie Wähler) sind nun …
Wagner und Liebl wollen Landratsjob
Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Die Bauarbeiten an der Alten Römerstraße verzögern sich. Und die Straße muss sogar voll gesperrt werden. Vier Wochen lang.
Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch steht auf der Kippe: Es haben sich zu wenig junge Leute angemeldet. Die 12 Interessenten schweben nun samt ihren …
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft

Kommentare