+
Blumen für die neue Seniorenbeauftragte: Bürgermeister Josef Baumgartner mit Gisela Hahn-Collisei.

Gemeinderat bestellt Senioenbeauftragte

Eine Netzwerkerin für die Senioren

Die Gemeinde Schwabhausen hat wieder jemanden, der sich um die Belange der Älteren kümmert: Gisela Hahn-Collisei wurde am Dienstagabend vom Gemeinderat zur Seniorenbeauftragten bestellt.

Schwabhausen – Sozialreferent Florian Scherf hatte zuletzt auf die Vakanz bei der Position des oder der Seniorenbeauftragten in der Gemeinde Schwabhausen reagiert und einige Anträge im Gemeinderat gestellt. So sollten etwa Aufgaben und Kompetenzen klarer definiert werden. Den wohl wichtigsten Antrag, die Position eines Seniorenbeauftragen gemeindeweit auszuschreiben, zog Scherf aber am Dienstag abend zurück. Einerseits, weil Hermann Krusch, der Seniorenbeauftragte des Landkreises, im Gespräch auch mit Scherf empfohlen habe, lieber potenzielle Kandidaten persönlich anzusprechen.

Zum anderen, weil eben dieses Vorgehen Bürgermeister Josef Baumgartner erfolgreich praktiziert hatte – und mit Gisela Hahn-Collisei jemanden gefunden hatte, der dieses Amt bekleiden will. Von 2006 bis 2013 hatte dieses ja zunächst Inge Hinner ausgeübt, Nachfolger Helmut Wagner hatte es dann nach relativ kurzer Zeit wieder abgegeben.

Anders als vielleicht Wagner will Hahn-Collisei aber „nicht Eventmanager sein“ für die Senioren in Schwabhausen, „denn in diesem Bereich ist die Gemeinde mit vielen Angeboten sehr gut aufgestellt“, wie sie bei ihrer Vorstellungsrede in der Ratssitzung betonte. „Meine Funktion wäre vielmehr, ein Netzwerker zu sein, ein Ansprechpartner für Probleme älterer Menschen.“

Mit 65 Jahren habe sie sich selbst inzwischen aus der Arbeitswelt verabschiedet, lebe seit 31 Jahren „sehr gerne“ in Schwabhausen und könne sich auch deshalb die neue Aufgabe sehr gut vorstellen, „weil ich vor kurzem die Ausbildung zur Senior-Trainerin erfolgreich abgeschlossen habe“. Dabei handelt es sich um eine Schulung der neuen „Seniorenakademie Bayern“, die mit dem Programm „Erfahrungswissen für Initiativen“ Bürgerengagement im dritten Lebensalter fördert.

Gisela Hahn-Collisei wurde vom Gemeinderat einstimmig zur neuen Seniorenbeauftragten bestellt.

tor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Anwohner-Protest gegen neue Satzung
Mit knapper Mehrheit hatte der Stadtrat im Herbst eine sogenannte Erhaltungssatzung für Teile der Martin-Huber-Straße und des Amperwegs beschlossen. Die Anwohner sind …
Anwohner-Protest gegen neue Satzung
Seniorenprogramm wird nun fachlich begleitet
Die Gemeinde Pfaffenhofen an der Glonn ist vom Bayerischen Staatsministerium für Familie, Arbeit und Soziales für das bayernweite Programm „Marktplatz der Generationen“ …
Seniorenprogramm wird nun fachlich begleitet
Stadträte wollen Nahversorger in der Altstadt - aber nicht um jeden Preis
Das Bauvorhaben an der Pfarrstraße 1, der Umbau des ehemaligen Kaufhauses Hörhammer zum schicken Birgmannforum, hat unter den Stadträten erneut zu Diskussionen geführt.
Stadträte wollen Nahversorger in der Altstadt - aber nicht um jeden Preis
Der Karlsfelder Günter Meikis zieht sich nach drei Jahrzehnten aus der Kommunalpolitik zurück
Der Karlsfelder Günter Meikis zieht sich nach drei Jahrzehnten aus der Kommunalpolitik zurück

Kommentare