Schwabhausen

Neue Leitung für Grundschule

Schwabhausen – Die Grundschule Schwabhausen steht unter neuer Leitung, zumindest kommissarisch: Für Irene Fromberger, die am 1. Mai in den Ruhestand geht, übernimmt Konrektorin Daniela Artmann bis zum Jahresende die Schulleitung. De facto ändert sich allerdings wenig, denn Artmann vertrat Fromberger ohnehin schon seit einer ganzen Weile; die Rektorin war über längere Zeiträume krank geschrieben.

Die Neuigkeit verkündete Bürgermeister Josef Baumgartner im Gemeinderat, um dann wenig später bereits der kommissarischen Schulleiterin das Wort zu erteilen. Denn der Gemeinderat sollte auf Anregung von Sozialreferent Florian Scherf einen allgemeinen Bericht über die Situation der Schule bekommen.

Daniela Artmann hatte dann nur Positives von ihrer Schule zu berichten. Sie beschrieb ein „Wohlfühlklima“ im sehr motivierten Lehrerkollegium, das sich auch auf die Schüler übertrage, von einem großzügigen Platzangebot in einer „tollen, hellen Schule“. Nur Gutes bekamen die Gemeinderäte zu hören. So sei die Schwabhauser Grundschule auch sehr modern aufgestellt, etwa mit Smartboards in acht der zwölf Klassenzimmer oder 16 Laptops im Computerraum.

241 Schüler besuchen aktuell die Einrichtung, davon hätten 35 Migrationshintergrund. Wirklich schlecht deutsch sprechen würden aber nur vier Schüler, davon drei Erstklässler. Diese werden laut der Konrektorin aber täglich ein bis zwei Schulstunden intensive Einzelförderung bekommen, dafür hat die Schule ja eigens eine Förderlehrerin.

Fürs neue Schuljahr rechnet man mit knapp 70 Abc-Schützen, sodass erneut drei Eingangsklassen gebildet werden könnten. Davon soll eine wieder eine Ganztagsklasse werden. Das sei von den Anmeldungen her in der Vergangenheit auch immer sehr gut aufgegangen, erklärte Daniela Artmann. So habe die Schulleitung noch nie auf die Aufnahmekriterien zurückgreifen müssen, um zu entscheiden, wer nicht in eine Ganztagesklasse dürfe. Bei den Ganztagsklassen funktioniere im Übrigen die Zusammenarbeit mit der Vhs Indersdorf sehr gut.

Die Konrektorin lobte ausdrücklich die Zusammenarbeit mit Verwaltung und Bürgermeister, der das Lob gleich zurückgab. Torge Wester

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alexandru Bogdan aus Bergkirchen
Alexandru Bogdan heißt der kleine Bub, der jetzt in der Helios-Amperklinik in Dachau das Licht der Welt erblickt hat. Bei der Geburt wog er 2580 Gramm und war 49 …
Alexandru Bogdan aus Bergkirchen
Nach Basketballspiel: Vermummte stechen auf Dachauer (17) ein
Ein 17 Jahre alter Grieche aus Dachau ist am Dienstagabend in München nach dem Besuch eines Basketballspiels Opfer eines Angriffs geworden. Der Jugendliche erlitt eine …
Nach Basketballspiel: Vermummte stechen auf Dachauer (17) ein
Sie sind da, wenn andere sterben müssen - Dachauer Hospizbegleiter erzählen von ihrer Arbeit
Der Tod macht ihr keine Angst. Evelyn Dieckmann (71) begleitet Menschen in der letzten Phase ihres Lebens. Bei ihrer ehrenamtlichen Arbeit beim Elisabeth-Hospizverein …
Sie sind da, wenn andere sterben müssen - Dachauer Hospizbegleiter erzählen von ihrer Arbeit
Radfahrer fährt Frau um - eine Strafe bekommt er dafür nicht
Ein Radl-Raser hat im Juli am Karlsfelder See eine Seniorin umgefahren und schwer verletzt. Doch das Amtsgericht konnte ihn dafür nicht bestrafen. Denn: Auch die …
Radfahrer fährt Frau um - eine Strafe bekommt er dafür nicht

Kommentare