+
Auf der Couch Thomas Hack, neben seiner Frau und seinem Vater. Im Hintergrund die Anwesenden mit den Schildern und Namen der Ortsteile. 

Kommunalwahl 2020

Kommunalwahl 2020: UBV Schwabhausen hofft bei den Kommunalwahlen auf eine Premiere

Im Wahljahr 2020 wird die Unabhängige Bürgervereinigung 85247 ihr 25-jähriges Bestehen feiern – am liebsten mit einem Bürgermeister aus den eigenen Reihen.  

Schwabhausen – Die Unabhängige Bürgervereinigung 85247 (UBV) hatte zur Aufstellungsversammlung für die Nominierung ihres Bürgermeisterkandidaten in den Gasthof Zur Post in Schwabhausen eingeladen. Die Spannung sei natürlich nicht so groß, da sich Kandidat Thomas Hack für die Bürgermeisterwahl 2020 bereits im Mai (wir haben berichtet) vorgestellt hat, wie UBV-Sprecher Dieter Rubner einräumte.

Jetzt wurde der offizielle Teil nachgeholt. Begrüßen durfte Rubner neben Interessierten, Parteifreunden und Gründungsmitgliedern der UBV, auch Mitstreiter anderer Gruppierungen. Fritz Büchler, Vorsitzender der UBV, ging noch einmal kurz auf die Entstehung der Bürgervereinigung 1995 ein. Bewusst wurde damals die Bezeichnung „UBV 85247“ gewählt, weil man die Kommunalpolitik für alle Ortsteile betreiben wollte. Eine Vereinigung ohne parteipolitische Zwänge sollte es sein. Vor vielen Jahren hieß das Motto bereits „Schwabhausen hat eine Zukunft“, und so zieht sich der rote Faden bis in die heutige Zeit, da Thomas Hack sein Motto „Zukunft Schwabhausen“ mit Leben füllt.

Für die UBV ist die Zeit gekommen, einen Generationswechsel einzuläuten. Wichtig sei, für alle eine Heimat zu bieten. Mit Thomas Hack (37), Sohn des Gründungsmitglieds der UBV, Richard Hack, wurde ein „Ur-Schwabhausener“ vorgeschlagen und von der Versammlung einstimmig zum Bürgermeisterkandidaten nominiert.

Wichtig ist ihm, dass die Gemeinde „ein Ort“ sei. Herausforderungen will Hack mit der Einstellung „Wir können mehr!“ angehen.

Dieser Grundsatz zieht sich auch durch sein Leben, wie seine Vita verrät. Nach einer abgeschlossenen Lehre als Versicherungskaufmann hat er sein Abitur nachgeholt und ein Studium der Betriebswirtschaft absolviert. Heute ist er trotz seiner Führungstätigkeit für eine Firma, die die Digitalisierung von Großveranstaltungen managt, immer noch tief verwurzelt in der Gemeinde.

War er früher samstagmorgens im Fußballtor gestanden und nachmittags links außen im Einsatz, so hat er heute als Mitglied im Vorstand des TSV Schwabhausen, als Ski-Abteilungsleiter und Leiter der Skischule Verantwortung auch in der Gemeinde übernommen.

Das Bürgermeisteramt dürfe im Übrigen nicht reduziert werden auf „Chef der Gemeinde zu sein, Hände zu schütteln, zu repräsentieren und Reden zu halten.“ Wichtig sei, dass sich „alle in der Gemeinde gehört fühlen“. Es sei eine große „Aufgabe, die Ortsteile über die Ortsgrenzen hinweg wieder zusammenzuführen“.

Was bewegt die Allgemeinheit? Ist der Wunsch nach einer Umgehungsstraße die Lösung für das Verkehrsproblem? Muss man umdenken beim Thema Mobilität? Wo kann man innerhalb der Gemeinde einen Beitrag zum Klimaschutz leisten? Welche Konzepte braucht es für mehr Gewerbeansiedlungen? Hack will einige Fragen angehen.

Das Schaffen eines sicheren Rahmens für das Ehrenamt ist ihm wichtig, da eine private Haftung von Vorständen keine Basis sein dürfe.

Ein Ehrenamt zu übernehmen, sei ein Zeichen, Teil der Gemeinde zu sein und ein Gefühl für die Gemeinschaft zu entwickeln. Seit einigen Wochen finden „Pop-up-Biergärten“ der UBV zu den Themen „Alles was Dich bewegt und Dir für die Zukunft wichtig ist“ statt. Thomas Hack ruft dazu auf, diese zu nutzen und Themen einzubringen.

Mit einem Zitat von Margaret Mead bedankte er sich und gab zu bedenken: „Zweifle nie daran, dass eine kleine Gruppe engagierter Menschen die Welt verändern kann – tatsächlich ist dies die einzige Art und Weise, in der die Welt jemals verändert wurde.“

Die UBV-Liste für die Gemeinderatswahl soll im November aufgestellt werden.

Alle News und Infos zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Dachau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

AfD tritt bei Stadtratswahl an: Zehn Kandidaten, aber nur drei Namen
Die AfD hat zehn Kandidaten für die Stadtratswahl in Dachau nominiert. Sechs von ihnen verschweigen allerdings ihre Identität. Für die Abstimmungen im Landkreis hat die …
AfD tritt bei Stadtratswahl an: Zehn Kandidaten, aber nur drei Namen
Ein kleiner Fehler bringt alles durcheinander
Einen Volltreffer hat die Theatergruppe des Glonner Trachtenvereins mit dem heiteren Stück „Wenn der Landarzt schläft“ gelandet. Hier handelt es sich um eine lustige …
Ein kleiner Fehler bringt alles durcheinander
Hoher Schaden durch Schmierereien im Dachauer  Stadtgebiet
In den Nächten des vergangenen Wochenendes hat sich wieder einmal“ ein sogenannter Künstler“, wie es die Polizei formulierte, an Fassaden verewigt und mehrere tausend …
Hoher Schaden durch Schmierereien im Dachauer  Stadtgebiet
Schwester Ruth war eine „einzigartige, unersetzbare“ Lehrerin
Ein außergewöhnliches Leben ging zu Ende: Im Alter von 91 Jahren ist Schwester Ruth Becker gestorben. In Weichs ist sie unvergessen.
Schwester Ruth war eine „einzigartige, unersetzbare“ Lehrerin

Kommentare