+
Bei der Listenaufstellung der SPD im Januar war die Welt noch in Ordnung (v.l.): Manuel Langner, Sabine Langner, Sabrina Bauer, Martina Tschirge (stellvertretende SPD-Unterbezirksvorsitzende).

Kommunalwahl 2020: Rückzug in letzter Minute

SPD zieht in Schwabhausen Liste zurück

  • schließen

In letzter Minute hat die SPD in Schwabhausen die Liste mit ihren Gemeinderatskandidaten zurückgezogen. Grund ist eine Fehlinformation.

Schwabhausen – Wenn die Schwabhauser Wähler am 15. März in die Wahlkabine gehen und ihre Kreuzchen auf den Vorschlagslisten für den Gemeinderat machen wollen, werden sie vergeblich die SPD-Liste suchen: Die Genossen haben in Schwabhausen in letzter Minute die Mitte Januar aufgestellte Liste für den Gemeinderat wieder zurückgezogen. Grund: eine Fehlinformation.

Nach zwölf Jahren Abstinenz war in Schwabhausen wieder eine eigene SPD-Liste für den Gemeinderat aufgestellt worden. Drei Namen sollten die Wähler vorfinden: Das Ehepaar Manuel und Sabine Langner sowie Tochter Sabrina Bauer. Hubert Böck, Vorsitzender der SPD Indersdorf, in der im Frühjahr 2018 auch die Ortsvereine aus Altomünster, Schwabhausen und Bergkirchen aufgegangen waren, freute sich darüber sehr.

Die Freude war zumindest bei Sabine Langner aber schnell verflogen, als sie im Rathaus von ihrer Kanidatur erzählte: „Man hat mir kundgetan, dass ich mich im Falle einer Wahl aufgrund rechtlicher Vorgaben zwischen meiner Arbeit als Jugendbetreuerin der Gemeinde und dem Ehrenamt entscheiden müsse!“ Dabei habe sie vor der Listenaufstellung explizit bei Hubert Böck nachgefragt, „ob sich meine Arbeit mit einer Wahl in den Gemeinderat beißt“ – und von Böck die Auskunft erhalten, das sei „kein Problem“.

Seit Juli ist Sabine Langner auf 35-Stunden-Basis bei der Gemeinde als Jugendarbeiterin angestellt, hat damals die Nachfolge von Agnes Kokai angetreten, die in den Mutterschutz ging. Und „die Jugendarbeit macht mir viel Spaß und ist viel zu wichtig, als dass ich sie für ein Ehrenamt aufgeben würde“, sagt Langner. Deshalb war klar, dass sie ihre Kandidatur zurückziehen würde. Und den Wählern dann nur noch zwei Leute auf der SPD-Liste anzubieten, sei unfair den anderen Parteien und Gruppierungen gegenüber, fanden die Schwabhauser SPD-Vertreter.

Also entschied man sich nach Rücksprache mit der Wahlleiterin der Gemeinde dafür, einfach auf die Einreichung der noch nötigen Unterlagen zu verzichten und somit die Listenabgabe ungültig zu machen.   Der Fehler liege bei ihr, räumt Sabine Langner freimütig ein: „Den Schuh mit der Fehlinformation muss ich mir anziehen!“  

Auch deshalb und weil sie sehr verärgert sei, wie das alles gelaufen sei, kündigte sie an, ihr künftiges Engagement bei der SPD zu überdenken. Und das, obwohl sie „in Schwabing aufgewachsen und eine SPDlerin durch und durch“ sei.

Alle Infos und News zur Kommunalwahl 2020 im Landkreis Dachau finden Sie immer aktuell auf unserer großen Themenseite.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Coronavirus im Landkreis Dachau: Drei weitere Todesfälle
Das Coronavirus hat Bayern fest im Griff, auch den Landkreis Dachau. In diesem Liveticker erfahren Sie alle aktuellen Geschehnisse rund um Covid-19.
Coronavirus im Landkreis Dachau: Drei weitere Todesfälle
Ruth Göttler kämpft für Radwegenetz und erneuerbare Energie
Eine neue Partei im Gemeinderat Bergkirchen und ein neues Gesicht: Ruth Göttler aus Günding hat zusammen mit Stefan Haas (Bergkirchen) auf Anhieb für Bündnis 90/Die …
Ruth Göttler kämpft für Radwegenetz und erneuerbare Energie
Drei Männer, die mitten im Leben stehen
Die Neuen der CSU/Parteifreie im Gemeinderat Pfaffenhofen, das heißt: drei Männer, die mitten im Leben stehen.
Drei Männer, die mitten im Leben stehen
Es fehlt ein kultureller Treffpunkt für die Jugend
Gerhard Seemüller von den Umweltdenkern ist neu im Indersdorfer Gemeinderat.
Es fehlt ein kultureller Treffpunkt für die Jugend

Kommentare