+
Vier Jahrzehnte bei der Feuerwehr Schwabhausen: Heinz Straucher (Mitte) mit Hans Burgmair (links) und Georg Burgmair.

Jahresversammlung

Bei der Feuerwehr läuft’s

Sie wird bei der Bevölkerung sehr geschätzt, hat viel geleistet und eine gute Jugendarbeit: Bei der Feuerwehr in Schwabhausen läuft’s. Trotz manch belastendem Einsatz.

Schwabhausen – Zur Jahresversammlung hat die Feuerwehr Schwabhausen ins Gerätehaus eingeladen. Der Vorsitzende Georg Burgmair begrüßte dazu 29 Mitglieder. Im Rückblick gab es viel Erfreuliches. So hat die Jugendfeuerwehr mit ihren bemerkenswerten Einsätzen knapp 100 Tonnen Altpapier gesammelt, und auf dem Bürgerfest und dem Christkindlmarkt wurden die Verkaufsziele weit übertroffen. Mit den Kameraden aus Rumeltshausen und Puchschlagen wurde das beliebte Fischessen veranstaltet, und am 1. Mai wurde erstmals mit dem Burschen- und Madlverein erfolgreich die Bewirtung beim Maibaumfest übernommen.

Dass eine enorme Wertschätzung gegenüber der Feuerwehr herrscht, erlebten die Feuerwehrmitglieder beim Tag der offenen Tür im August. Georg Burgmair und Kommandant Hans Burgmair hatten mit dieser überwältigenden Resonanz nicht gerechnet. Beide berichteten immer noch begeistert von diesem Ereignis.

Kommandant Burgmair teilte mit, dass momentan 28 Aktive gezählt werden, darunter zwei Damen und elf Atemschutzgeräteträger. Bei 37 Einsätzen waren insgesamt 300 Mann im Einsatz. Im einzelnen waren es 23 technische Hilfeleistungen, sechs Verkehrsunfälle und fünf Personenrettungen, die vereinzelt auch sehr belastend für die Einsatzkräfte waren. Von Unwetterschäden, über Wasserrohrbrüche und überflutete Keller, bis hin zu Ölspur- und Fahrbahnreinigungen war alles vertreten. Weiterhin gab es sechs Verkehrsabsicherungen und acht Brandeinsätze.

Den Lehrgang zum Gruppenführer hat Fabian Weiß absolviert; auf Schaumtrainerlehrgang waren Christian Jäger und Maximilian Gailer; den Lehrgang zur Absturzsicherung absolvierte Matthias Dachs; am Fahrsicherheitstraining nahmen Markus Haug und Maximilian Gailer teil; zum Atemschutzgeräteträger haben sich Fabian Straucher und Tobias Riemer qualifiziert. Erfolgreich abgeschlossen hat Maurice Jung zudem den Grundlehrgang „Sanitätsdienst“.

Auch die Praxis kam nicht zu kurz. Mit den Kollegen aus Puchschlagen wurden zwei Übungen zu den Bereichen „Löschen“ und „THL“ abgehalten, und die Gemeindeübung fand mit einem großen Szenario in Lindach statt – mit den Feuerwehren Oberroth, Sulzemoos, Eisenhofen und Kreuzholzhausen. Weitere 27 normale Übungen standen im Jahresverlauf auf dem Programm.

Stolz ist Hans Burgmair auf seine „Löschzwerge“. Aktuell verzeichnet er 25 Kinder zwischen sechs und zwölf Jahren, darunter fünf Mädchen, die schon ihren Erste-Hilfe-Kurs und bereits ihre ersten vier Einsätze absolviert haben. Burgmair : „Die Kinder sind Feuer und Flamme.“ Zu verdanken ist das der hervorragenden Jugendarbeit von Silvia Gasteiger, Angela Schuster, Simone Hauke und Andrea Forstner. Nach einem Lehrgang für Kinderfeuerwehren in Lichtenfels sprudeln die Ideen für die Jugendarbeit. Jugendwart Vanessa Nagel bestätigte, dass man begeistert von dem Einsatzwillen der Jüngsten sei.  

Geehrt wurden für 40 Jahre Vereinsmitgliedschaft Lorenz Aschbichler und Heinz Straucher. Lange Jahre ist auch Erich Dengler dabei, für ihn wird über einen Nachfolger als Fahnenbegleiter nachgedacht, da er gerne aufgrund seines Alters kürzertreten würde.

Abschließend wurde noch ein großer Dank an die Gemeinde für die verschiedensten Anlässe und Projekte ausgesprochen. Das war das Stichwort für Bürgermeister Josef Baumgartner, der die vorbildliche Zusammenarbeit bestätigte. Ein besonderes Dankeschön hatte er für alle Mitglieder dabei, die aktuell bei der „Schneeräum-Aktion“ im Oberland aktiv waren.

Bevor der gesellige Teil des Abends begann, gab es noch eine Vorausschau auf das neue Jahr mit den ersten geplanten Terminen.

Roswitha Höltl

Auch interessant

Mehr zum Thema

Meistgelesene Artikel

Kreisverkehr in Gada wird erneuert – Teilsperrung von 6. Mai bis Ende Juli
Der Kreisverkehr an der Anschlussstelle der B471 zum Gewerbegebiet Gada wird erneuert. Deshalb wird die Anschlussstelle ab  6. Mai abschnittsweise gesperrt.
Kreisverkehr in Gada wird erneuert – Teilsperrung von 6. Mai bis Ende Juli
Mit Rollator? „Nix Rollator!“
Hellwach und bewundernswert fit: Maria Ganslmair feiert in Karlsfeld ihren 100. Geburtstag.
Mit Rollator? „Nix Rollator!“
Nachttischlampe löst Zimmerbrand aus
Am frühen Mittwochmorgen brannte ein Zimmer in einem Mehrfamilienhaus in der Talstraße in Sollern bei Peterhausen. Zwei Personen wurden leicht verletzt.
Nachttischlampe löst Zimmerbrand aus
DAH
Ein Schmankerl für die Zuschauer: Beim Vierkirchner Starkbierfest doubeln Theaterer Kommunalpolitiker
Nichts ist in Vierkirchen wie in anderen Gemeinden. Da wohl kein Gegenkandidat gegen Bürgermeister Harald Dirlenbach in den Ring steigen wird, inszenierten die Theaterer …
Ein Schmankerl für die Zuschauer: Beim Vierkirchner Starkbierfest doubeln Theaterer Kommunalpolitiker

Kommentare