Polizei sucht Zeugen für Körperverletzung nach Volksfestbesuch

Schlägerei in der S-Bahn: Täter flüchtig

Vier Personen sind nach dem Volksfestbesuch am Mittwoch in der S-Bahn zunächst verbal, dann körperlich aneinandergeraten. Laut Bundespolizei sollen zwei Männer einen 22-Jährigen und seine 20-Jährige Begleiterin angegriffen haben. Ein Tatverdächtiger wurde aufgegriffen, der zweite ist flüchtig.

LandkreisVier Personen sind nach dem Volksfestbesuch am Mittwoch in der S-Bahn zunächst verbal, dann körperlich aneinandergeraten. Laut Bundespolizei sollen zwei Männer einen 22-Jährigen und seine 20-Jährige Begleiterin angegriffen haben.

In der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag gegen 0.50 Uhr wurden Beamte der Bayerischen Landespolizei an die S-Bahn-Station Schwabhausen gerufen. Sie fanden dort ein verletztes Paar aus dem Landkreis Dachau vor, wie die Bundespolizei in einer Presseerklärung mitteilte. Die 20-jährige Frau hatte eine blutende Nase und ihr 22-jähriger Begleiter eine Schwellung am Auge; beide kamen in ein Krankenhaus. Nach Zeugenaussagen hatten die beiden vermeintlichen Angreifer die S 2 in Bachern verlassen. Aufgrund der Beschreibung wurde nur kurze zeit später ein 26-Jähriger aus dem Landkreis Dachau von Beamten der Polizeiinspektion Dachau aufgegriffen. Sein Gesicht und T-Shirt waren blutverschmiert. Gegen ihn wird nun ermittelt.

Der zweite Tatverdächtige konnte fliehen. Er wurde als korpulenter, ca. 175 cm großer Mann südländischen Typs beschrieben. Er soll ein schwarzes T-Shirt mit weißer Aufschrift getragen haben. Zudem wurde er mit schwarzen Haaren und Bart beschrieben.

Wer sachdienliche Hinweise zu einer solchen Person geben kann, wird gebeten sich unter Telefon 0 89/ 5 15 55 01 11 mit der Bundespolizeiinspektion München in Kenntnis zu setzen.

dn

Rubriklistenbild: © picture alliance / dpa / Stephan Jansen

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Eine völlig überlastete Kreuzung
Die Kreuzung Schleißheimer Straße/Alte Römerstraße ist schon heute überlastet. Um die für die Zukunft prognostizierten Verkehrsmengen bewältigen zu können, muss die …
Eine völlig überlastete Kreuzung
Bierflasche wird zur Waffe
Er schlug im Streit mit einer Bierflasche zu: Ein 40-jähriger Karlsfelder ist wegen versuchten Totschlags verhaftet worden.
Bierflasche wird zur Waffe
Elisa Franz aus Pullhausen
Elias Franz Kreitmair heißt der kleine Bub, der sich in den Armen der Mama so richtig wohlfühlt. Bei der Geburt in der Helios-Amperklinik in Dachau war der kleine Bub 55 …
Elisa Franz aus Pullhausen
Nikolaus-Vorstand ist wieder komplett
Nikolaus Deutenhausen hat den Vorstand neu gewählt. Nicht mehr kandidierten Elke Vogler (Kasse) und Hans Hörmann (Gerätewart), die beide seit 18 Jahren wertvolle Arbeit …
Nikolaus-Vorstand ist wieder komplett

Kommentare