+
In dem Seat saßen drei 18-Jährige, die zum Teil mittelschwere Verletzungen erlitten.

Drei 18-Jährige bei Unfall in Oberbachern verletzt

Alkohol am Steuer und zu schnell unterwegs: Seat kracht frontal gegen  Hauswand

Ein Pkw, in dem drei 18-Jährige saßen, ist am Sonntag morgens um 4 Uhr in Oberbachern gegen eine Hauswand geprallt. Unfallursache waren Alkohol am Steuer und überhöhte Geschwindigkeit.

Oberbachern - Ein 18-jähriger Autofahrer aus Schwabhausen ist am Sonntag in den frühen Morgenstunden in Oberbachern frontal gegen eine Hauswand geprallt. Mit ihm Auto saßen zwei weitere 18-Jährige. Sie wurden zum Teil mittelschwer verletzt. 

Der 18-jährige Autofahrer war mit einer Freundin und einem Freund, in seinem Seat Ibiza in Richtung Unterbachern unterwegs. In einer Rechtskurve kam das Fahrzeug bei regennasser Fahrbahn, offenbar aufgrund überhöhter Geschwindigkeit, nach rechts von der Straße ab, wie die Polizei mitteilte. Hierbei stieß der Pkw frontal gegen eine Hauswand. Der Autofahrer und die Beifahrerin, die ebenfalls aus Schwabhausen kommt, wurden zum Glück nur mittelschwer verletzt, der junge Mann auf dem Rücksitz, der aus Freising stammt, wurde schwerer verletzt. Am Pkw entstand laut Polizei Totalschaden. Der Schaden an der Hauswand und dem Scheunentor beläuft sich auf rund 2000 Euro. Da der Fahrzeugführer alkoholisiert war wurde der Führerschein durch die Polizei sichergestellt. Zahlreiche Rettungskräfte von Rettungsdienst, Feuerwehr und THW waren im Einsatz.    dn

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Frisch verurteilt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis: 22-Jähriger setzt sich ans Steuer
Ein 22-Jähriger war gerade vom Amtsgericht wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis verurteilt worden - und setzte sich wieder ans Steuer. Der Polizist, der als Zeuge aussagte, …
Frisch verurteilt wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis: 22-Jähriger setzt sich ans Steuer
Hilferufe aus Schacht: Feuerwehrmänner retten Rentner
Ein älterer Herr stürzte am Montagabend   in einen 2,50 Meter tiefen Schacht. Sein Glück war, dass ein Feuerwehrmann nach einer Besprechung die Hilferufe hörte.
Hilferufe aus Schacht: Feuerwehrmänner retten Rentner
Biotonnen vor manchen Wohnanlagen sinnlos
Sind die Landkreisbürger gut im Sammeln von Biomüll? Jein! Viele trennen sorgsam die organischen Stoffe vom Restmüll. Aber es gibt Menschen im Dachauer Land, denen sind …
Biotonnen vor manchen Wohnanlagen sinnlos
Dieser Verein macht ganz Karlsfeld stolz
Was im Jahr 1989 bescheiden mit 39 Kindern im Keller der Pfarrei St. Josef begann, ist zu einer Gemeinschaft mit 150 Tänzerinnen, 17 Trainerinnen, sieben …
Dieser Verein macht ganz Karlsfeld stolz

Kommentare