+
Die ersten Container für Flüchtlinge wurden in Schwabhausen 2014 aufgestellt.

Neues von der Flüchtlingsunterkunft

Aus drei mach zwei

  • schließen

Einer der drei Container an der Arnbacher Straße, die als Flüchtlingsunterkünfte dienen, soll demnächst abgebaut werden. Womöglich dient er aber noch eine Weile als Obdachlosenunterkunft.

Schwabhausen – Die Zahl der neu aufzunehmenden Asylbewerber ist im vergangenen Jahr bayernweit zurückgegangen. Deshalb plant die Regierung von Oberbayern den Rückbau einiger Standorte. So soll auch am Standort in Schwabhausen einer der drei Container abgebaut werden, wie Bürgermeister Josef Baumgartner erfahren hat.

Das trifft sich grundsätzlich gut, denn der Gemeinderat hat am Dienstagabend im Prinzip das Gleiche beschlossen: Der Vertrag mit dem Landkreis Dachau über die Nutzung des Grundstücks an der Arnbacher Straße soll demnach nur für zwei der drei Flüchtlings-Container verlängert werden. Damit würde der „ursprüngliche“ Zustand wieder hergestellt, denn zunächst hatte der Landkreis im Jahr 2014 nur zwei Container aufgestellt, der dritte war ein Jahr später dazugekommen. Damit hatte man die Kapazität auf rund 75 Personen erweitert. Jetzt lief der 2013 abgeschlossene Mietvertrag aus.

Um das Problem der Unterbringung der inzwischen 18 anerkannten Asylbewerber zu lösen, die noch in der Unterkunft in Schwabhausen leben, überlegt die Gemeinde indes, den Container vorübergehend zu mieten, um ihn als Obdachlosen-Unterkunft zu nutzen. Mittelfristig soll auf dem Areal eine feste Unterkunft errichtet werden.

Die Idee, nur noch zwei der Container für Asylbewerber und einen für Fehlbeleger und Obdachlose zu verwenden, hat laut Landrat Löwl einen Haken: „Ihr macht Euch damit Kosten!“ Denn derzeit komme der Freistaat für alle Fehl beleger auf, die in Asylbewerberunterkünften wohnen, betonte er noch im Oktober im Gemeinderat.

tor

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Die Bauarbeiten an der Alten Römerstraße verzögern sich. Und die Straße muss sogar voll gesperrt werden. Vier Wochen lang.
Alte Römerstraße wird vier Wochen lang voll gesperrt
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Das neue Semester an der Landwirtschaftsschule in Puch steht auf der Kippe: Es haben sich zu wenig junge Leute angemeldet. Die 12 Interessenten schweben nun samt ihren …
Fällt das neue Semester aus? Landwirtschaftsschüler hängen in der Luft
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Grünes Licht für eine Gemeinschaftsunterkunft im Sulzemooser Ortsteil Haidhof: Realisiert werden soll sie in einer bisher als Wohnhaus genutzten Immobilie.
Wohnraum für 40 Flüchtlinge in Haidhof
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl
Der Rechtsanwalt Bernhard Franke tritt im März 2020 erneut als Bürgermeisterkandidat der SPD Petershausen an. Der 61-Jährige sitzt seit der Kommunalwahl 2014 für die …
Bernhard Franke stellt sich abermals zur Wahl

Kommentare