Ein neues Lärmschutzgutachten muss her

Schwabhauser Gemeinderäte legen weitere Details für die Erweiterung des Bebauungsplans Sportgelände fest

40 neue Stellplätze sollen auf dem Sportgelände in Schwabhausen geschaffen werden. Auch sonst ergeben sich einige Änderungen und Neuerungen auf dem Gelände, die der Gemeinderat im März billigte.

Jetzt wurden die Stellungnahmen der Öffentlichkeit und der Behörden im Bauausschuss der Gemeinde besprochen. Dabei kam unter anderem heraus, dass das 15 Jahre alte Lärmschutzgutachten wohl nicht mehr ausreicht. Denn seit 2005 hat sich auf dem und um das Areal herum vieles geändert. Deshalb kam vom Landratsamt die Forderung nach einem neuen Lärmschutzgutachten im Zuge der 3. Änderung des Bebauungsplans „Sportgelände Schwabhausen“.

Dem stimmte der Bauausschuss zu, obwohl einige Gemeinderäte zu bedenken gaben, dass die Vorgaben eines neuen Lärmschutzgutachtens womöglich den Sportbetrieb auf der Anlage beeinträchtigen könnten.

Der Anlass für eine Änderung und Erweiterung des Bebauungsplans Sportgelände war die Erweiterung bzw. der Anbau der Heinrich-Loder-Sporthalle, aber auch die geplante Erweiterung des Bauhofs. Dafür müssen die baurechtlichen Grundlagen geschaffen werden.

Dazu gehören die Stellplätze, die oberhalb des Trainingsfelds der Fußballer und westlich der Tennisplätze eingeplant sind – allerdings nicht direkt an die Tennisplätze anschließend, sondern hinter dem dortigen Gehölzbestand.

Unterhalb des Fußballtrainingsfelds wurden zudem die planerischen Grundlagen geschaffen, um ein weiteres Fußballtrainingsfeld schaffen zu können sowie eine neue Skateranlage. Denn an der Stelle der früheren Skateranlage ist jetzt ein Gebäude als Erweiterung des Bauhofs Beziehungsweise als Schützenheim vorgesehen.

Und für die Sommerstockbahnen südlich der Heinrich-Loder-Halle ist die Errichtung eines Wetterschutzdaches in die neue Planung aufgenommen worden. Torge Wester

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Egoisten bringen Feuerwehrler an Unfallstelle in Gefahr
Die Feuerwehr Karlsfeld ist sauer. Was sie bei zwei Einsätzen erlebt hat, ist äußerst unschön. Menschen fuhren durch eine gesicherte Unfallstelle oder gafften, als ein …
Egoisten bringen Feuerwehrler an Unfallstelle in Gefahr
Landratsamt verbietet Sommerfest
Enttäuschung auf dem Schaffler-Erlebnishof: Weil es auch auf facebook gepostet war, verbietet das Landratsamt Pfaffenhofen das Sommerfest. Aber aufgeschoben ist nicht …
Landratsamt verbietet Sommerfest
Schulbau wird noch teurer: 39,5 Millionen Euro - Karlsfeld muss Kreditaufnahme erhöhen
Die neue Grundschule an der Krenmoosstraße wird noch ein gutes Stück teurer. In der Gemeindeverwaltung geht man aktuell von Gesamtkosten in Höhe von 39,5 Millionen Euro …
Schulbau wird noch teurer: 39,5 Millionen Euro - Karlsfeld muss Kreditaufnahme erhöhen
Landkreis stellt Bus-Maßnahmen zurück
Einige geplante ÖPNV-Verbesserungen für den Landkreis Dachau werden verschoben. Grund ist unter anderem Corona.
Landkreis stellt Bus-Maßnahmen zurück

Kommentare