Schwerer Unfall zwischen Erdweg und Arnbach

33-Jähriger schleudert in Baumgruppe

Erdweg – Ein 33-jähriger Audi-Fahrer ist bei einem Unfall am Dienstagabend schwer verletzt worden. Wie die Polizei mitteilte, war der Erdweger auf der Staatsstraße 2054 von Arnbach in Richtung Erdweg unterwegs. Die Straße ist berüchtigt.

Bei dem Unfall am Dienstag kam die nasse Straße dazu – und „die nicht angepasste Geschwindigkeit“, so die Polizei. Der 33-Jährige geriet also in einer Rechtskurve auf der nassen Fahrbahn ins Schleudern, weil er zu schnell unterwegs war. Er kam von der Fahrbahn ab und krachte in eine Baumgruppe. Dabei wurde der Mann schwer verletzt. Er kam ins ins Krankenhaus. Am Pkw entstand Totalschaden in Höhe von 5000 Euro. Die Polizei weist in diesem Zusammenhang wieder auf die gefährlichen Straßenverhältnisse zu dieser Jahreszeit hin. „Durch herabfallendes Laub und feuchtes Klima kann es zu sehr rutschigem Fahrbahnbelag kommen“, so Polizeisprecher Roland Itzstein.

dn

Rubriklistenbild: © picture-alliance/ dpa

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Volles Haus im Wirtshaus am Erdweg: Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl strömten über 200 interessierte Zuhörer am Montagabend in den Tafernsaal zur Podiumsdiskussion …
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Mehr Geld, aber vor allem mehr Personal
Die Tarifverhandlungen zwischen Verdi und der Amper Kliniken AG gestalten sich schwierig. Gestern streikten die Mitarbeiter der Krankenhäuser Dachau und Indersdorf. Sie …
Mehr Geld, aber vor allem mehr Personal
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Vor der Bundestagswahl haben wir uns mal genau angeschaut, was so auf den Wahlplakaten steht. Dabei haben wir für jeden Direktkandidaten einen Spruch ausgewählt, mit dem …
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Die besten Tipps für Jungwähler
Politikexperte Sebastian Scharfe gibt im Interview Tipps für junge Wähler. Denn die sollten unbedingt ihre Stimme abgeben - mit dem Ergebnis müssen sie schließlich am …
Die besten Tipps für Jungwähler

Kommentare