Sechs neue Haltestellen

Ein Bus ins Himmelreich

Dachau – Eine neue Dachauer Buslinie 718 soll zukünftig im 40-Minuten-Takt den Stadtteil Himmelreich sowie die Schinderkreppe und den ASV mit sechs neuen Haltestellen erschließen.

Das beschloss der Umwelt- und Verkehrsausschuss in seiner jüngsten Sitzung einstimmig. Es ist die mit 138 000 Euro für sechs neue Haltestellen in Tiefbau und Einrichtung sowie 320 000 Euro zusätzlicher Betriebskosten teuerste von den Verkehrsbetrieben der Stadtwerke zur Wahl gestellte Lösungsvariante. Doch alle Ausschussmitglieder waren sich einig, dass die Stadt dieses Geld in die Hand nehmen muss. Auf eine rasche Entscheidung hatte Reinhard Dippold, der Abteilungsleiter Verkehrsbetriebe der Stadtwerke, gedrungen. Denn der Kreistags muss das Thema sofort nach der Sommerpause behandeln, wenn die Linie noch zum Fahrplanwechsel im Dezember starten soll.

rds

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Dreijährige stirbt bei Unfall: Mutter steht vor Gericht
Eine Dreijährige ist im Oktober in Dachau aus einem Auto in einen Bach geschleudert worden und gestorben. Am Dienstag beginnt der Prozess gegen die Mutter und deren …
Dreijährige stirbt bei Unfall: Mutter steht vor Gericht
Das Abenteuer ihres Lebens
Seit September hilft Verena Fischer aus Taxa bei einem sozialen Projekt in Indien. Sie will das Leben der Frauen ein wenig verbessern und sich dort für …
Das Abenteuer ihres Lebens
Karlsfeld steht vor einem Riesenprojekt
Knapp 6,7 Millionen Euro Schulden wird Karlsfeld zum Jahresende haben. Die Pro-Kopf-Verschuldung liegt bei 328 Euro – weit unter dem bayerischen Schnitt. Doch das wird …
Karlsfeld steht vor einem Riesenprojekt
Feuerwehrhelfer retten Frau bei Küchenbrand
Eine Frau ist bei einem Küchenbrand am Dienstagnachmittag in Dachau leicht verletzt worden. Die Feuerwehren konnten das Feuer innerhalb weniger Minuten löschen.
Feuerwehrhelfer retten Frau bei Küchenbrand

Kommentare