Soll Fichtenweg geteert werden?

Odelzhausen - Der Gemeinderat hat in öffentlicher Sitzung über Anträge aus Bürgerversammlungen beraten - unter anderem auch über die Teerung des Fichtenwegs in Sittenbach.

Schon mehrmals hatten Bürger den Wunsch an die Gemeinde herangetragen, von Sittenbach nach Unterweikertshofen einen Radweg zu bauen. „Die Chancen für eine Realisierung 2011 stehen schlecht“, sagte Bürgermeister Konrad Brandmair (CSU) in der jüngsten Gemeinderatssitzung. Er hält den Radweg zwar für sinnvoll, aber es sei Aufgabe des Landkreises, entlang der Kreisstraße für einen Radweg zu sorgen. Brandmair will zumindest mit dem Landkreis erneut Gespräche führen.

Bessere Nachrichten gab es für einen Antrag zur Ortsverbindungsstraße von Sixtnitgern nach Hohenzell: Die Straße wird heuer im Frühjahr repariert. Die Teerung des Fichtenweges in Sittenbach wird vorerst zurückgestellt. Brandmair will erst mit allen Anliegern Gespräche führen, ob sie die Teerung wollen. „Ich weiß nicht, ob das im Sinn aller Anlieger ist, die Straße für viel Geld zu teeren“, so Brandmair - die Anlieger müssten sich finanziell nicht unerheblich beteiligen. Lorenz Bradl (CSU) bezeichnete den Antrag aus Sittenbach als Einzelmeinung.

(sm)

Auch interessant

Kommentare