+
Viel Spaß hatten die Kinder, wie hier der vierjährige Louis, beim TSV-Sommerfest.  

Sommerhitze bei TSV-Fest

  • schließen

Indersdorf – Fußballparcours, Fußball-Minigolf, ein Torwand-Geschwindigkeitstest oder ein Taekwondo-Kurs: Beim Sommerfest des TSV Indersdorf war wieder jede Menge geboten.

Es gab einen sportlichen Parcours mit neuen Stationen, wer alle geschafft hat, bekam eine kleine Belohnung. Knappe 50 Kinder und Jugendliche haben alle Stationen durchgemacht. „Es hätten etwas mehr sein können“, sagt Walter Britzl vom TSV. „Aber es war einfach zu warm heute.“

Tatsächlich war es am vergangenen Sonntag richtig heiß, auf den Sportplatz brannte die Sonne hinunter. Der Spaß kam bei den Gästen trotzdem nicht zu kurz. Immerhin hatte sich der TSV Indersdorf wieder einiges ausgedacht. Es gab dieses Jahr sogar einen Lebendkicker und eine Hüpfburg für die Kinder. Bereits am Vormittag fand ein Baseball-Turnier statt, an dem sechs verschiedene Mannschaften mitmachten. Sogar die Lokalpolitik war dabei: Landrat Stefan Löwl und Landtagsabgeordneter Bernhard Seidenath spielten bei einer Kreistagsmannschaft mit. Sie schlugen sich wacker, auch wenn es für den Sieg nicht ganz gereicht hat. Den sicherten sich die Handballer vor der Feuerwehr Indersdorf.

Gute sportliche Leistungen zeigten auch die Taekwondo-Kämpfer aus Indersdorf. Sie zeigten bei einer Vorführung Showkämpfe und verschiedene Tricks. Danach traten Jana Heinzinger, 15, und Luca Madre, 17, auf. Flickflacks, Handstände, Räder: Die beiden beeindruckten mit einer turnerischen Aufführung. Zwei Mal pro Woche trainieren sie. „Aber wenn man es einmal kann, ist es eigentlich nicht schwer“, sagt Jana Heinzinger. „Nur jetzt war es anstrengend, weil es so heiß ist.“ Trotzdem haben die beiden gerne mitgemacht.

Wie auch viele andere Sportler des TSV Indersdorf. „Es ist alles Eigenleistung“, sagt der TSV-Voristzende Bernhard Wetzstein stolz.

 

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

dddddd
Der Wintereinbruch am Mittwochabend mit überfrierender Nässe, starkem Wind und dichtem Schneefall sorgte vor allem auf der Autobahn für ein Verkehrschaos. Zwischen …
dddddd
Abholzen am Aussichtshügel
Mehrere Bäume am Aussichtshügel nahe der Schinderkreppe werden in diesen Tagen gefällt. Grund: Wegen der Bäume besteht die Gefahr, dass Schadstoffe ins Grundwasser …
Abholzen am Aussichtshügel
Mann verprügelt seine Partnerin auf A8-Standstreifen - Tochter muss alles mitansehen
Ein 47-Jähriger soll, während er seinen SUV über die A8 lenkte, seiner Freundin (46) auf dem Beifahrersitz ins Gesicht geschlagen haben. Nun stand er vor Gericht.
Mann verprügelt seine Partnerin auf A8-Standstreifen - Tochter muss alles mitansehen
Ein zweifelhafter Glücksfall
Die Helios-Amperkliniken Dachau und Indersdorf haben einen neuen Geschäftsführer. Gerd Koslowski heißt der neue Mann. Der 47-Jährige genießt das Vertrauen seines neuen …
Ein zweifelhafter Glücksfall

Kommentare