+
In der Altstadt von Dachau feierten die Faschings-Fans am Samstag bei milden 15 Grad und Sonnenschein nach Herzenslust.

Spaßgetriebene Dachauer feiern Fasching im Sonnenschein

Dachau - Wahrscheinlich gibt es schwierigere Aufgaben, als eine spaßgetriebene Menschenmasse bei angenehmen 15 Grad und Sonnenschein in Bewegung zu bringen. In Dachau war's am Samstag jedenfalls kinderleicht.

Moderator Mike Thiel und seine Dj´s brauchten nur Augenblicke, um die schätzungsweise 3500 Giraffen, Löwen, Ritter, Harlequins und Gefängniswärter vor dem Dachauer Rathausplatz ins Schwitzen zu bringen. Die mit-organisierende Stadt dürfte sich gefreut haben, dass solch eine Masse an Menschen in der Altstadt zusammenfand, und friedlich miteinander die Refrains mitgrölten. Schon von Mittag an füllte sich der Platz vor dem Rathaus, Sicherheitsleute sorgten dafür, dass keine Glasflaschen in den Innenraum mit reinkamen. So stieg man zwar über eine Vielzahl von Dosen und Plastikflaschen, doch Alkoholleichen musste man nicht übersteigen, obwohl der Anteil an hochprozentigen Spirituosen sicherlich nicht gering war.

Dachau feiert ausgelassen:Faschingstreiben bei 15 Grad

Wann hat es das schon einmal gegeben, dass man fast im T-Shirt faschingsmäßig abtanzen konnte, ohne den Kältetod zu sterben oder man nach übermäßigem Alkoholgenuss die Kälte nicht mehr spürte. Im Gegenteil, manch einer lehnte an der von der Sonne aufgewärmten Hausmauer und genoss das Faschingstreiben aus der sicheren Entfernung mit einem kühlen Bier in der Hand.

Die Polizei teilte mit, dass die Faschingsfeier "weitestgehend störungsfrei" verlaufen sei. Drei Personen wurden mit illegalen Betäubungsmitteln festgestellt und angezeigt. Ein 17-Jähriger musste wegen einer Alkoholvergiftung vom Rettungsdienst behandelt und  anschließend von seinem Vater abgeholt werden. Einige Rangeleien konnten im Ansatz durch frühzeitiges Eingreifen der Polizei unterbunden werden; zwei Besuchern wurde wegen aggressiven Verhaltens ein Platzverweis ausgesprochen, einer musste gegen Ende der Veranstaltung wegen alkoholbedingter Aggressivität kurzzeitig in Gewahrsam genommen werden. Es kam somit zu keinen Körperverletzungen oder anderen Übergriffen. Im weiteren Verlauf der Nacht auf Sonntag kam es dann in Dachau noch zu vier Einsätzen wegen Schlägereien und Körperverletzungen in Gaststätten und Bars, wobei insgesamt sechs Personen leicht verletzt wurden.

hab

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

„Enormes Durchhaltevermögen“
Seit 20 Jahren gibt es in Indersdorf die beliebte Veranstaltung Advent am Kloster. Zeit für ein dickes Dankeschön.
„Enormes Durchhaltevermögen“
Verfahren eingestellt
Wende im Küchenbeil-Prozess: Das Verfahren gegen den angeklagten Asylbewerber ist eingestellt worden.
Verfahren eingestellt
Auf zu neuen Zielen
Ergun Dost ist bei der Hauptversammlung im Gasthaus „Zur Post“ als Vorsitzender der Wählergruppe „Die Bürgerstimme Haimhausen“ bestätigt worden. Für den Posten des …
Auf zu neuen Zielen
Rentnerin soll Bäuerin um ein Vermögen gebracht haben
Eine 71 Jahre alte Dachauerin soll eine Bäuerin und deren Tochter um rund 400 000 Euro betrogen haben. Sie soll sich erst das Vertrauen der beiden Frauen erschlichen und …
Rentnerin soll Bäuerin um ein Vermögen gebracht haben

Kommentare