Sportlerbühne Bergkirchen

Vorbereitungen für Erbschaftsstreit laufen auf Hochtouren

Bergkirchen – Seit Wochen wird bei der Sportlerbühne Bergkirchen nicht nur fleißig geprobt, sondern auch der aufwändige Bühnenbau ist in vollem Gange. Das Stück "Der kahle Krempling" wird ab 8. Oktober aufgeführt.

Roland Valentin misst und hämmert, denn das Bühnenbild mit einem Salon im Biedermeierstil mit vielen liebevollen Details bedeutet einen Riesenaufwand. Brigitte Beisel als Frau vom Fach schneidert die Kostüme. Franz Blatt führt zusammen mit Martin Stelzer Regie, und Ingrid Umkehrer souffliert. 

Die Premiere des neuen Stücks „Der kahle Krempling“ ist am Samstag, 8. Oktober, um 20 Uhr in der Maisachhalle. Im Biedermeier-Salon residiert Pauline Hermine von Wettenlach (Christl Zacherl). Und wenn die steinreiche Erbtante ihre Lieben zu Tisch bittet, kommen sie alle: Die Nichten (Helga Valentin und Andrea Klameth), der Hopfenbauer (Franz Blatt), der verkannte Opernsänger (Hans Rubey), der verrückte General (Martin Stelzer), und auch ein Kriminalrat (Roland Knauschner) fehlt nicht. 

Bedient werden sie in dem vornehmen Haushalt zum Ende des 19. Jahrhunderts standesgemäß von einer Maisonette (Christina Erhard) und dem Diener Heinrich (Thomas Reischl). Weil die Tante äußerst rüstig wirkt, wird es wohl mit dem Erben so schnell nichts werden. 

Sollte man da nicht nachhelfen? Die illustre Gesellschaft hegt Mordgedanken. Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden Abend in der Maisachhalle freuen. Die Aufführungen sind am Samstag, 8. und 15. Oktober, Freitag, 21. Oktober, und Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr. Karten gibt es bei der Tankstelle Steininger und Bäckerei Umkehrer.

ink

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Wird dieser Kinderfestzug am Volksfest der letzte sein?
Der Kinderfestzug am Dachauer Volksfest hat eine lange Tradition. Zu bestaunen gibt es aufwändig dekorierte Wagen und Kinder in liebevoll gestalteten Märchenkostümen. …
Wird dieser Kinderfestzug am Volksfest der letzte sein?
Sonnwendfeuer sind brandgefährlich
Durch die Hitze und Trockenheit steigt die Gefahr von Waldbränden: Für den Landkreis Dachau gilt momentan die zweithöchste Gefahrenstufe. Das Landratsamt rät dringend …
Sonnwendfeuer sind brandgefährlich
Idyll mit Dorfweiher erhält den Segen
Vor 10 Jahren haben die Ilmquellfreunde den Standort der Ilmquelle aufbereitet und einen Gedenkstein errichtet. Jetzt ist hier ein Idyll mit einem Dorfweiher entstanden. …
Idyll mit Dorfweiher erhält den Segen
OB will Freibad-Eintritt für Kleinkinder abschaffen
Nach einem Gespräch mit der Werk- und Bäderleitung der Stadtwerke  hat OB Florian Hartmann nun dem Werkausschuss vorschlagen, den Eintrittspreis für null- bis …
OB will Freibad-Eintritt für Kleinkinder abschaffen

Kommentare