Sportlerbühne Bergkirchen

Vorbereitungen für Erbschaftsstreit laufen auf Hochtouren

Bergkirchen – Seit Wochen wird bei der Sportlerbühne Bergkirchen nicht nur fleißig geprobt, sondern auch der aufwändige Bühnenbau ist in vollem Gange. Das Stück "Der kahle Krempling" wird ab 8. Oktober aufgeführt.

Roland Valentin misst und hämmert, denn das Bühnenbild mit einem Salon im Biedermeierstil mit vielen liebevollen Details bedeutet einen Riesenaufwand. Brigitte Beisel als Frau vom Fach schneidert die Kostüme. Franz Blatt führt zusammen mit Martin Stelzer Regie, und Ingrid Umkehrer souffliert. 

Die Premiere des neuen Stücks „Der kahle Krempling“ ist am Samstag, 8. Oktober, um 20 Uhr in der Maisachhalle. Im Biedermeier-Salon residiert Pauline Hermine von Wettenlach (Christl Zacherl). Und wenn die steinreiche Erbtante ihre Lieben zu Tisch bittet, kommen sie alle: Die Nichten (Helga Valentin und Andrea Klameth), der Hopfenbauer (Franz Blatt), der verkannte Opernsänger (Hans Rubey), der verrückte General (Martin Stelzer), und auch ein Kriminalrat (Roland Knauschner) fehlt nicht. 

Bedient werden sie in dem vornehmen Haushalt zum Ende des 19. Jahrhunderts standesgemäß von einer Maisonette (Christina Erhard) und dem Diener Heinrich (Thomas Reischl). Weil die Tante äußerst rüstig wirkt, wird es wohl mit dem Erben so schnell nichts werden. 

Sollte man da nicht nachhelfen? Die illustre Gesellschaft hegt Mordgedanken. Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden Abend in der Maisachhalle freuen. Die Aufführungen sind am Samstag, 8. und 15. Oktober, Freitag, 21. Oktober, und Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr. Karten gibt es bei der Tankstelle Steininger und Bäckerei Umkehrer.

ink

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Blitz schlägt in Telefonmast ein
Am Donnerstagfrüh ist das Sturmtief Zubin mit hohen Windgeschwindigkeiten über den Landkreis hinweggefegt. Während es in anderen Landkreisen zu großen Schäden kam, ging …
Blitz schlägt in Telefonmast ein
Julia aus Olching
„Jetzt hab ich daheim nichts mehr zu sagen“, scherzt Papa Georg Schwoshuber beim Fototermin. Er ist jetzt hoffungslos in der Unterzahl, denn kürzlich entband seine Frau …
Julia aus Olching
Aus Winterfrust wird Winterlust
Tolles Orchster, toller Solist: Das „Konzert im Advent“ des Karlsfelder Sinfonieorchesters begeisterte das Publikum.
Aus Winterfrust wird Winterlust
Prügel an der Endstation
Eine ziemlich wilde Räuberpistole hat sich am 17. Juni in Karlsfeld ereignet. Daran beteiligt: ein rumänischer Busfahrer und sein griechischer Arbeitskollege, ein …
Prügel an der Endstation

Kommentare