Sportlerbühne Bergkirchen

Vorbereitungen für Erbschaftsstreit laufen auf Hochtouren

Bergkirchen – Seit Wochen wird bei der Sportlerbühne Bergkirchen nicht nur fleißig geprobt, sondern auch der aufwändige Bühnenbau ist in vollem Gange. Das Stück "Der kahle Krempling" wird ab 8. Oktober aufgeführt.

Roland Valentin misst und hämmert, denn das Bühnenbild mit einem Salon im Biedermeierstil mit vielen liebevollen Details bedeutet einen Riesenaufwand. Brigitte Beisel als Frau vom Fach schneidert die Kostüme. Franz Blatt führt zusammen mit Martin Stelzer Regie, und Ingrid Umkehrer souffliert. 

Die Premiere des neuen Stücks „Der kahle Krempling“ ist am Samstag, 8. Oktober, um 20 Uhr in der Maisachhalle. Im Biedermeier-Salon residiert Pauline Hermine von Wettenlach (Christl Zacherl). Und wenn die steinreiche Erbtante ihre Lieben zu Tisch bittet, kommen sie alle: Die Nichten (Helga Valentin und Andrea Klameth), der Hopfenbauer (Franz Blatt), der verkannte Opernsänger (Hans Rubey), der verrückte General (Martin Stelzer), und auch ein Kriminalrat (Roland Knauschner) fehlt nicht. 

Bedient werden sie in dem vornehmen Haushalt zum Ende des 19. Jahrhunderts standesgemäß von einer Maisonette (Christina Erhard) und dem Diener Heinrich (Thomas Reischl). Weil die Tante äußerst rüstig wirkt, wird es wohl mit dem Erben so schnell nichts werden. 

Sollte man da nicht nachhelfen? Die illustre Gesellschaft hegt Mordgedanken. Die Zuschauer dürfen sich auf einen spannenden Abend in der Maisachhalle freuen. Die Aufführungen sind am Samstag, 8. und 15. Oktober, Freitag, 21. Oktober, und Samstag, 22. Oktober, um 20 Uhr. Karten gibt es bei der Tankstelle Steininger und Bäckerei Umkehrer.

ink

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Marie aus Dachau
Marie heißt das Mädchen, das sich hier in Mamas Armen so sichtlich wohlfühlt. Das zweite Kind von Monic Gutbier und Moritz Vogt aus Karlsfeld. Das Nesthäkchen der …
Marie aus Dachau
Trauer um Mathilde Liebl
Dachau – Ihr Laden war eine Institution. Nun ist die Dachauerin Mathilde Liebl, die bis vor einigen Jahren den kleinen aber feinen Tante-Emma-Laden an der …
Trauer um Mathilde Liebl
6000 Stunden harte Arbeit
Altomünster - 52 mal Alarm, 1200 Stunden im Einsatz: Die Feuerwehr Altomünster war 2016 gut beschäftigt. Insgesamt kamen 6000 Stunden Arbeiut zusammen.
6000 Stunden harte Arbeit
Der Mischwald hat viele Vorteile
Erdweg - Der Mischwald ersetzt zunehmend den Fichtenwald. Auch auf Erdweger Flur.
Der Mischwald hat viele Vorteile

Kommentare