Sie jubeln: Franz Fesenmair, Hans-Dieter Scherm, Josef Schrall, Engelbert Schreier und Josef Eichenseer (v. l.). foto: ost

Stockschützen steigen in Bayernliga auf

Sigmertshausen - Der Aufstieg in die Bayernliga ist der größte Erfolg in der Vereinsgeschichte des EC Sigmertshausen.

Die Stockschützen des EC Sigmertshausen eilen von Erfolg zu Erfolg. Den sportlichen Höhepunkt in der Vereinsgeschichte stellt nun der Aufstieg in die Bayernliga dar, der in Miesbach unter Dach und Fach gebracht wurde.

Qualifiziert für die Aufstiegsrunde hatte sich das aus Franz Fesenmair, Hans-Dieter Scherm, Josef Schrall, Engelbert Schreier und Josef Eichenseer bestehende Sigmertshausener Erfolgsteam in der Vorrunde in Dorfen. Hier hat man gerade noch den letzten Qualifikationsplatz ergattert. In Miesbach aber rollten die Sigmertshauser das Feld von hinten auf. Von 13 Spielen wurden nur drei verloren, so dass am ersten Wettkampftag Platz 3 sicher war und am nächsten Tag der Start auf Bahn 2 zusätzlichen Auftrieb gab. Bei den letzten beiden entscheidenden Spielen zeigten „Eichenseer & Co“ Nervenstärke, so dass auch die starken Mariensteiner in die Knie gezwungen wurden.

Mit der Mannschaft aus Antdorf wartete der bis dahin stärkste Gegner. Die Antdorfer hatten zuvor Bahn 1 nie verlassen müssen. Sigmertshausen aber wuchs über sich hinaus, und so konnte man sich mit dem letzten Schub den Sieg sichern, was den sicheren Aufstieg in die Bayernliga bedeutete. Das letzte Spiel gegen Daglfing war nur noch Formsache (12 Kehren, 29:21 für Daglfing). Drei Mannschaften sind aufgestiegen. Der zweite Platz von 28 Mannschaften war also der Garant für den Aufstieg von Sigmertshausen, denn drei steigen auf.

Für den kleinen Ort in der Gemeinde Röhrmoos ist der Aufstieg natürlich ein Riesenerfolg. Was diesen Erfolg besonders schön macht, ist die Tatsache, dass fünf einheimische Stockschützen jubeln können, was in diesen Klassen eher eine Seltenheit ist. „Die neu eingeführten und von fast allen Stockschützen ungeliebten Bahnenspiele bringen uns Sigmertshauser scheinbar Glück. Nach dem Gewinn des Kreispokals im Oktober nun der Sprung in die Bayernliga“, schwärmt EC-Vorstand Josef Eichenseer. (ost)

Auch interessant

Kommentare