+

Kurioser Streit nach Feierabend

Wer ist nicht zu betrunken, um zu fahren?

Am Mittwochabend kam es auf einer Baustelle  in Erdweg zu einer handfesten Auseinandersetzung zwischen drei Bauarbeitern. Die Polizei musste den völlig kuriosen Streit schlichten.  Es ging darum, wer noch nüchtern genug war, um zu fahren. 

 Das Trio konnte sich laut Polizeiinspektion Dachau nach Feierabend nicht einigen, wer nun den Firmenwagen fahren soll. Dabei beschuldigten zwei der Männer (23 und 46) ihren Kollegen (57), betrunken zu sein und nicht mehr fahren zu können. Der Streit um den Autoschlüssel eskalierte derart, dass die beiden Jüngeren auf den 57-Jährigen einschlugen. 

Die verständigten Polizeibeamten mussten jedoch vor Ort feststellen, dass beide Schläger erheblich über ein Promille Alkohol intus hatten. Der 57-Jährige hingegen war absolut nüchtern. Der Mann musste leicht verletzt ins Krankenhaus gebracht werden.  

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

16 Bands bei der 16. Auflage
Einmal im Jahr, immer im Frühling, ist es wieder in Altomünster soweit: Der Marktplatz pulsiert, aus allen Ecken tönt Musik, überall tummeln sich Partygänger. Dann ist …
16 Bands bei der 16. Auflage
Mercedes-Fahrer rast über B471 und bremst sogar Sanka aus
Ein Mercedes-Fahrer raste über die B 471 und zwang sogar einen Rettungswagen zur Vollbremsung. Kurz danach wurde er geblitzt: mit 190 km/h. 
Mercedes-Fahrer rast über B471 und bremst sogar Sanka aus
Apotheke schließt nach 29 Jahren
Nach 29 Jahren schließt die einzige in Hebertshausen.  Apothekerin Bettina Colombo-Egerer hat mehrere Gründe dafür.
Apotheke schließt nach 29 Jahren
Randelsrieder klauen Radiosender einen selbst geklauten Baum
Da staunten die Moderatoren von Antenne Bayern nicht schlecht, als sie in den frühen Morgenstunden ihren Facebook-Account checkten: Der Burschen- und Mädchenverein …
Randelsrieder klauen Radiosender einen selbst geklauten Baum

Kommentare