+
Ampeln und Geschäfte blieben am Mittwoch für eine halbe Stunde lang dunkel.

Schaden an Spannungsstation

Stromausfall in halb Dachau

  • schließen

Ein Stromausfall sorgte am Mittwoch in halb Dachau für dunkle Ampeln, ausgefallene Computer, tote Telefone, unbeleuchtete Schaufenster in Dachau.

Dachau - Grund war ein Schaden an einer der beiden Schwerpunktstationen am Wasserkraftwerk nahe des Hallenbads, wie Gerald Nübel, technischer Leiter der Stadtwerke Dachau, mitteilte.

Etwa eine halbe Stunde lang ging am Mittwoch in Dachau westlich der Bahn nichts mehr. Ampeln und Monitore in der Altstadt, im Unteren Markt, in Udlding, Mitterndorf, Dachau-Süd, wurden schwarz, Lichter fielen aus, die S-Bahnen fuhren zum Teil nicht mehr. Laut Polizei habe der Stromausfall keine Unfälle zur Folge gehabt. In Lokalen sorgten Kerzen sogar für unverhoffte Romantik. Rund eine halbe Stunde lang dauerte der Stromausfall an.  Auch die Stadtwerke selbst waren betroffen: Aus diesem Grund wandten sich viele Anrufer an die Störungshotline der Bayernwerke. 

Wie Nübel erklärte, sei an der Mittelspannungsstation am Wasserkraftwerk eine Art Kurzschluss entstanden, der durch die Luft ging, ein sogenannter Lichtbogen. Das bedeutet: Bei hoher Spannung wird die Luft leitend, was zu einem Schaden in der Station und zu dem Stromausfall führte. Der Generator der Turbine wurde außer Betrieb genommen, das Wasser über das Wehr drüber geleitet und nicht mehr durch die Turbine. „Wir versuchen jetzt die Ursachen zu finden“, sagte Nübel. 

Der Stromausfall ist als Bewährungsprobe zu sehen: für die beiden Schwerpunktstationen in Dachau, die am Wasserkraftwerk und die am Umspannwerk nähe des Bauhofs in Dachau-Ost. Mit zwei Stationen habe man „Dachau bewusst in zwei Teile geteilt“, erklärt der Stadtwerke-Leiter. Die Grenze verlaufe etwa entlang der Bahn. Früher wäre ganz Dachau dunkel gewesen – „jetzt nur halb“, so Nübel.

Auch interessant

Meistgelesene Artikel

Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Volles Haus im Wirtshaus am Erdweg: Wenige Tage vor der Bürgermeisterwahl strömten über 200 interessierte Zuhörer am Montagabend in den Tafernsaal zur Podiumsdiskussion …
Zwei für eine lebenswerte Gemeinde
Mehr Geld, aber vor allem mehr Personal
Die Tarifverhandlungen zwischen Verdi und der Amper Kliniken AG gestalten sich schwierig. Gestern streikten die Mitarbeiter der Krankenhäuser Dachau und Indersdorf. Sie …
Mehr Geld, aber vor allem mehr Personal
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Vor der Bundestagswahl haben wir uns mal genau angeschaut, was so auf den Wahlplakaten steht. Dabei haben wir für jeden Direktkandidaten einen Spruch ausgewählt, mit dem …
So wollen die Kandidaten umsetzen, was auf ihren Plakaten steht
Die besten Tipps für Jungwähler
Politikexperte Sebastian Scharfe gibt im Interview Tipps für junge Wähler. Denn die sollten unbedingt ihre Stimme abgeben - mit dem Ergebnis müssen sie schließlich am …
Die besten Tipps für Jungwähler

Kommentare